Archiv der Kategorie: Veganymedizin

(… manchmal klappt das mit der Wer… – Wirtschaftskommunikation…)

K. hat wieder einmal einen Geschenkgutschein für „Penny“, yeah, krallen können, und gar erstaunlicherweise bei seinem Coach, und K. hat es hierauf wie schon mehrfach bedauert, dass es bei „Penny“ vergleichsweise wenig vegane Lebensmittel gibt. „Vergleichsweise“, weil es bei „ALDI“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtbild, Veganymedizin | Kommentare deaktiviert für (… manchmal klappt das mit der Wer… – Wirtschaftskommunikation…)

(… warum K. nicht auf einen Maserati spart…)

PS: Zwei Jahre veganymedizinische Eigenbehandlung; K. erhält ein Lob ins Große Galaktische Klassenbuch (GROGALAKLA)! Äh… – 1. Juli, Tag der Deutschen Volkspolizei, grün… *hüstel*…

Veröffentlicht unter Netzfunde, Technik, Veganymedizin | Kommentare deaktiviert für (… warum K. nicht auf einen Maserati spart…)

(… vom angemessenen Umgang mit Rindviechern…)

Ist besser als Zerhacken und Braten, echt. – Okay, das mit dem Knutschen… – K. ist eifersüchtig!!! Alles klar! (… dabei steht K. gar nicht auf blonde Frauen, es sei denn, sie sind rothaarig… er steht überhaupt nicht auf Frauen… … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Veganymedizin | 4 Kommentare

Sesam… äh… – entfalte Dich geschmacksknospend! Oder so.

Dies ist der Versuch Nr. 6 des K., Seitan-„Braten“ zu produzieren. Dieses Mal hat er den köstlichen Klumpen wieder eine ganze Nacht lang in Sojasaucentunke im Topf mit Deckel am Fenster stehen lassen. Wie gesagt, hat K. erst mit 58 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veganymedizin | Schreib einen Kommentar

(… eigentlich ’ne Art Tapetenkleister…)

Man spricht ja denn auch, und schreibt, von Weizenkleber. Es hat den Anschein, als hätte K. beim zweitem Versuch viel richtig gemacht. Die Bällchen hat er heute fast genau zwölf Uhr mittags, yeah, in der Sojatunke aufgekocht und bis jetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veganymedizin | 6 Kommentare

K.’s erster Satans… äh… – Seitanbraten

K. hat versucht, sich an diese Bauanleitung zu halten… Viel zu nass, der „Teig“, siehe erster Schritt unter „So wirds gemacht“; „Der Seitan muss so trocken wie möglich sein.“ Der große Klumpen, der als Weihnachtsbratenversuch Nr. 1 dienen sollte, ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schnullifax, Veganymedizin | 3 Kommentare

„Denn geh‘ doch bei ALDI, du alte Scheiße!“ (Volksmund, Coverversion)

Schon lange vor seinen Versuchen, im Freudeskreis Anna Lyse seine Symptome zumindest übersichtlich zu bündeln (denn wenn nicht mehr drin ist, ist nicht mehr drin), hatte K. diesen Gedanken, den er immerhin für sich behalten hat, denn selbst er hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nabelbohrungen, Schnullifax, Veganymedizin | 2 Kommentare

(… K. weicht dem Wesentlichen aus…)

Er textet in diesem internationalem Netz und schmort dennoch im eigenem Saft, um nicht zum Eigentlichem kommen zu müssen. Was aber wäre das Eigentliche, mehr oder weniger geschätzte, zu Recht zahlreiche mehr oder weniger Abwesende? – Richtig, „richtig“ schreiben, Kunstprosa … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ich belle trist, Veganymedizin | 2 Kommentare

Schlossgespenst würde ich ja machen – aber nur in Teilzeit…

Eine Woche gar nicht gelaufen; jetzt gleich wieder 100 Minuten, Alter! „Es ist wohl Uterus geworden, von einem Exkrement ins Andere zu fallen!“ Har har; Witz, komm raus, Du bist umzingelt! Es geht mir schlechter, wenn ich nicht laufe; die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Fühlosofie, Netzfunde, Veganymedizin | 6 Kommentare

Mematen-Tolonen-Lasat oder: Ein Jahr in der Veganymedizinische. Ha!

Am 01. Juli 2019 habe ich die veganymedizinische Eigenbehandlung begonnen. Um es auf den Punkt zu bringen – sie läuft und tut gut! Was jedoch viele meiner zu Recht zahlreichen Nichtleser überraschen muss und was ich erst ca. 77 Male … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veganymedizin | 6 Kommentare