Archiv der Kategorie: Traumtanz

(… Alleinsein, nicht Einsamkeit…)

Quelle. Das ist ein Unterschied! – Der sich hier in dem Versuch des K., einen großen Geist gewissermaßen zu korrigieren, zeigende Hang zum Größenwahn ist störungsspezifisch und kann daher, weil auch oder vor allem in diesem Kontext nicht destruktiv wirkend, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Aphobongramme, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

(… ‚Akzeptier‘ Deine Traumgrenzen!’…)

Eigene Aufnahme, hoho; 2008, ach. Eigentlich misslungen, aber – passt schon; ist alles rückgebaut, heule heule heule… K. bewegt sich durch die Straße der Republik in Hütte. Er ist schon im Traum erheitert darüber, dass er verbissen versucht, ein Tablet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Stadtbild, Traumtanz | 2 Kommentare

(… frevelhaft freudlose Freudsche Fehlleistung – „das erste Buch Möse“…)

Die Ursprungsdatei des Bildes ist gemeinfrei. Und ewig reihert das Murmeltier… Wieder einmal ist K. Zusteller, allerdings in einem Ort, den K. nicht erkennt, der ihm jedoch auf traumtypische Weise bekannt vorkommt. ‚Er dichtet doch nich‘!‘, kam eben per Mental-Funk, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtbild, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

(… offenbar d i e Kreuzung im Leben des K…)

Eigene Aufnahme (merkt man auch). Einer der langen Wege im Leben des Herrn K. „Ach.“* Am Ende stehen hinten rechts die Mülltonnen; im Traum, siehe bzw. lies Text hier drunter. Der sinistre K. war dort im Traum schon des Öfteren; … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Traumtanz | 2 Kommentare

(… nach wie vor faltet er sich in sich selbst ein… oder so…)

Quelle. In nunmehr bewährter Un-Manier hat das Bild kaum etwas mit dem folgendem Text zu tun, sondern dient der kulturellen Umrahmung. Allein – wenn doch noch ’ne Quarantäne kommt: „Kleines Haus am Hang“, *hüstel*. Trotzdem K. nun erleben musste, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nabelbohrungen, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

(… die 81 Wartesemester scheinen nicht die letzten… har har…)

Die Szenen spielen in einem im mehrfachem Sinne traumhaften Areal, das ich weder im Traum noch im Wachen wiedererkenne, bei dessen Durchqueren ich jedoch dieses mittlerweile hunderte Male erlebte heftige Gefühl habe, die Landschaft dennoch zu kennen. Auch hier wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Traumtanz | Kommentare deaktiviert für (… die 81 Wartesemester scheinen nicht die letzten… har har…)

(… K. kann nicht anders, aber man muss ihm nicht vergeben…)

Veröffentlicht unter Budenzauber, Traumtanz | Kommentare deaktiviert für (… K. kann nicht anders, aber man muss ihm nicht vergeben…)

(… traumhaft politisch korrekt…)

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Poli-Tic, Traumtanz | Kommentare deaktiviert für (… traumhaft politisch korrekt…)

(… so was Arrogantes, kleena Langzeitarbeitsloser, hattattattata…)

*** Seit langem wieder einmal ein Traum, dessen Atmosphäre, halt dieses in Worten schwer zu Vermittelnde, derart intensiv war, dass K. geneigt ist, etwas schriftlich zu stammeln wie „Die Szenerie leuchtet von innen heraus!“ oder so ähnlich; wie etwa bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Traumtanz | Kommentare deaktiviert für (… so was Arrogantes, kleena Langzeitarbeitsloser, hattattattata…)

(… wie gesagt – er  m u s s  darüber quatschen…)

*** Das ist übrigens auch so ’n Ding. K. leiert immer einmal wieder eine Art Singsang herunter, was eben nicht vornehmlich Ausdruck von Senilität oder dgl. ist, vielmehr K. das schon immer so gemacht hat. Möglicherweise hat das damit zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aphobongramme, Budenzauber, Traumtanz | Kommentare deaktiviert für (… wie gesagt – er  m u s s  darüber quatschen…)