Archiv der Kategorie: Poli-Tic

(… arroganter Weise kritisiere ich neuerlich Journalisten…)

Heute bin ich glücklich, in der Lage zu sein, den Medien entnehmen zu können, dass Trump mit der QAnon-Bewegung sympathisiert. Dies ist jedoch „Hund beißt Mann“, nicht „Mann beißt Hund“ – keine Nachricht… So. – Denen hab ichs gegeben! – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Poli-Tic | 4 Kommentare

Der Mann ist jung…

Und, wie gesagt (man wiederholt sich im Alter, wie ich wiederholt angemerkt habe), wäre eine Indianerin als Präsidentin angesagt. Ich schlage Louise Erdrich vor; nach dem ganz Wenigen, was ich von ihr gelesen habe, halte ich sie für überaus befähigt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde, Poli-Tic | 2 Kommentare

Heute habe ich wieder realisiert, dass ich im Westen bin

Ich erwäge nun, mich beim Rasieren zu siezen, muss das aber erst mit meiner inneren Gruppe durcharbeiten. Jaha, ich bin weit gekommen! – Wer war der Typ, an dem ich vor einigen Monaten auf Höhe des Bayrischen Rundfunks vorbei gelaufen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Poli-Tic, Schnullifax | 2 Kommentare

(… in störungsspezifischem Größenwahn will K. wieder die Welt retten…)

„Faszinierend!“, wie Mr. Spock sagen würde, und zwar völlig zu Recht, wie ich zu behaupten die Arroganz besitze. Die Zeitung „Vorwärts“ gibt es immer noch, ha! Ja ja, war nich‘ alles schlecht, *hüstel*… Ich bin über diesen Artikel drauf gekommen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Poli-Tic | 2 Kommentare

Nix wie hin! – Um mal über das nahe Liegende zu sprechen, *hüstel*…

© Die Ursprungsdatei des Bildes ist gemeinfrei. Bilde ich mir das ein? – Allein, ich darf das, denn ich bin ein von Störungen des schizoformen Spektrums Betroffener!* – Jedes Mal, wenn die Kacke richtig am Dampfen ist die politischen, ökonomischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Philosophie, Poli-Tic | 6 Kommentare

Ein Problem der Werbung. Ganz vielleicht  d a s  Problem.

Seit vielen Monden sieht mich auf den Straßen Christina Frank von Plakaten an. – Doch, die meint mich! – Korrekt, dieses Empfinden ist störungsspezifisch! Vereinsamte alte Menschen unter der Armutsgrenze fühlen sich vom Nachrichtensprecher direkt angesprochen, haben ihn quasi adoptiert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Poli-Tic, Stadtbild | 8 Kommentare

(… auch K. wünscht zuweilen am großem Ganzen teilzuhaben…)*

Märchenhaft, echt! Intanett bülldet, gerade im Alter! – Aber zur Sache, zefix! Ich als Universal-Marginalperson werde immer wieder durchbebt und durchzittert, oder so ähnlich, von den Augenblicken scheinbarer Übereinstimmung mit der Welt da draußen. – Man kommt ja im Alter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Poli-Tic | 4 Kommentare

Kann man Kichern als Morgengymnastik abrechnen?

Es ist, wie gesagt, ein eigen Ding mit den Nachrichten, die selbst einer Universal-Marginalperson wie mir um die Sinnesorgane fliegen, wenn sie allmorgendlich ins Netz geht. Was suche ich da? Die Erlösung? Wovon? – Lassen wir das! Heute habe ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Poli-Tic | 4 Kommentare

… und unser tägliches Löffelchen Zynismus gib uns heut’…*

„Es liegt mir fern, Ihnen zu nahe zu treten – aber sie sind Redakteur, nicht Weinverkoster!“ – „Ja, aber ’s heißt doch ‚Lokalredakteur‘, hihi hick!“ Ja, sehr witzig, Herr K.! Hier äußert der Klient im Unbewussten den Wunsch, Lokalredakteur zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Poli-Tic | 2 Kommentare

„Viele mögen eigene Brüste nicht.“ – Das verstehe ich sehr gut!!!

Das war eine Schlagz… – eine Headline in einem Portal in diesem internationalem Netz. Dies das Löffelchen Zynismus zur vormittäglichen Anregung der Vitalfunktionen! Häff fann! Bald ist wieder Fasching und auch ich werde mich bemühen, ordnungsgemäß meine Pflicht erfüllend ganz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Poli-Tic | 2 Kommentare