Archiv der Kategorie: Philosophie

Noch mehr Postapokalypse – sollte ich wieder Briefträger werden?

Ach, wenn dergleichen nur nicht immer so perfekt gemacht wäre! Ich musste an mein erstes Erleben eines Computerspiels denken. 2000 bin ich zufällig auf „Half-Life“ gestoßen und war sprachlos. Sprachlosigkeit ist bei mir ein seltener Zustand. Es kann aber sein, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Film, Netzfunde, Philosophie | Schreib einen Kommentar

… is‘ keene Abeit nie nich’…

Allein heute habe ich ca. 9 Stunden fast am Stück an diesem Stück gestückelt. Angefangen habe ich mit dem gar artigem Stückwerk am 02.12. des letztverflossenen Jahres und dann immer einmal wieder im MUSIC MAKER verstohlen daran herum laboriert. Alles … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Philosophie, Soundpic | Schreib einen Kommentar

(… ganz persönliche Überraschung…)

(… korrekt – „Pinterest“…) Es gibt viele Gedanken, die ich lieber nicht äußere; unter anderem deshalb nicht, weil sie mir selbst verrückt vorkommen. Das ist zumindest seltsam, weil ich ja bekanntlich, gnihi, den Simulanten spiele. Aber ich will das jetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Philosophie, Poli-Tic | 4 Kommentare

Frauen! Sind! Halt! Härter!

Desto älter ich werde, desto öfter frage ich mich, wie es zum Patriarchat kommen konnte. – Das habe ich jetzt nicht „witzig gemeint“. Und so weit wieder die Theorie! Bla. Auch bin ich ja erst 58, *hüstel*… War ja klar, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Philosophie | 2 Kommentare

Wie man vermeidet, dauernd einen Schwarm zu haben*

Man hat immer mehrere gleichzeitig… (… ziemlich schräg, über seine eigenen, nicht eben üppigen Witze zu kichern, aber – merkt ja keiner, gnihi…) Da hat man sich nun solche Mühe gegeben, erwachsen und vernünftig zu werden, und es hat alles … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde, Philosophie | Schreib einen Kommentar

… kleiner Klugschiss to go als kleine Zwischenmahlzeit…

Wahn bzw. „Wahn“ ist nicht nur Entstellung, Verdrehung, „Dekonstruktion“ usw. der sogenannten Wirklichkeit, sondern stiftet immer auch Sinn, ohne den diese Wirklichkeit nicht zu ertragen wäre. Ammon scheint einer der wenigen gewesen zu sein, der von dieser Seite an die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Philosophie | Schreib einen Kommentar

(… dies ist  k e i n  Beitrag zum 30. Jahrestag des Mauerfalls…)*

Wie könnte man denn garantieren, das ein Kind wirklich uneingeschränkte, d. h., nicht durch unerledigte Erlebnisse der um Zuwendung Bemühten usw. gewissermaßen verzerrte Zuwendung erlebt? Durch Roboter oder dann wohl doch „Roboter“, siehe etwa „Real Humans“… (?) Ja, – is‘ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Musik, Philosophie | Schreib einen Kommentar

(… sie nannten ihn Came-Ron, yeah… äh… – sorry…)

Böser Onkel! Böse! Aber der erste Satz dieses Buches lautet: „Es ist so leicht, Zyniker zu sein.“ – und da musste ich das gar artige Bändchen mitnehmen. Allein, ich habe es nicht nur mitgenommen, ha, sondern es gestern Nachmittag angefangen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Philosophie | Schreib einen Kommentar

… e i g e n t l i c h  weiß ich, dass die recht haben, a b e r…

Eigentlich kotzt es mich auch an, dass immer wieder das „Männchen“ in mir impulsartig polternd hoch und raus kommt, aber…. – Die gute Nachricht ist, dass die Abstände zwischen den Impulsdurchbrüchen immer größer werden. Eigentlich habe ich mir vorgenommen, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Philosophie, Poli-Tic | Schreib einen Kommentar

„Komm, wir starten Opa!“ – Neue Gedanken zu neuem Neuland.

Da ich als Psychopath naturgemäß arbeitsscheu bin, was sich unter anderem darin zeigt, dass ich in den letzten 20 Jahren mehrfach völlig erschöpft war*, habe ich mir zum wiederholtem Male, natürlich habe ich nicht mitgezählt, „Real Humans“ rein gezogen. Mein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Film, Philosophie | 6 Kommentare