Archiv der Kategorie: Netzfunde

N i c h t  über Abwesende reden geht wahrscheinlich gar nicht…

Ich bemühe mich darum. Aber es gelingt nicht immer. – Nicht immer finde ich nur gelb Gepresstes* in meinem elektrischem Briefzentrum! Heute bin ich beim Öffnen meines, meine Güte, Postkastens im lieblichem Digi-Tal auf das gestoßen. Was fällt mir dazu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

… ick weeß ja nich’…

(Pinterest)

Veröffentlicht unter Netzfunde | Schreib einen Kommentar

Planrückstand, *hüstel* – mein Favorit der Neujahrsansprachen…

Auch an diesen weisen Worten (nicht ironisch gemeint) ist womöglich bald nichts mehr dran… Die heute Jungen werden möglicherweise, wenn nicht noch ein paar Schimpansenhordenführer bedeutende Führungspersönlichkeiten einen nächsten großen Krieg los treten, viele der erwähnten Probleme des Alters wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Philosophie | 2 Kommentare

Es  g a b  Kulturen mit Psycho-Club im Fokus…

(Quelle) Nein, ich spiele nicht „… Kuckucksnest“! Huhu?! Das ist auch wieder so ein Korken – ich wollte rein in die Klapse, nicht raus dem Irrenhaus… Offensichtlich befinde ich mich tatsächlich in einer Art Pubertätsschleife… „Halbes Jahr Tiefbau, denn is‘ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde, Traumtanz | 23 Kommentare

Donnerwetter!

Das habe ich wieder einmal von dort. Intanett büldütt! Auch wird neuerlich vor dem Auftreten von Wetter voll amtlich gewarnt, Alter!!! Hätte Schopenhauer getwittert, gebloggt, sich in der Gesichtsbücherei herum gedrückt? Wenn ich wirklich Talent hätte, würde ich da jetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Philosophie | 6 Kommentare

Noch mehr Postapokalypse – sollte ich wieder Briefträger werden?

Ach, wenn dergleichen nur nicht immer so perfekt gemacht wäre! Ich musste an mein erstes Erleben eines Computerspiels denken. 2000 bin ich zufällig auf „Half-Life“ gestoßen worden und war sprachlos. Sprachlosigkeit ist bei mir jedoch ein seltener Zustand. Es kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Film, Netzfunde, Philosophie | Schreib einen Kommentar

… ick annalüsier mir selba…

Ein Mitarbeiter entschuldigt sich lachend. Das wäre natürlich ein Versehen, ich würde gleich verlegt werden. Ich bin in einem Zimmer erwacht, im dem außer meinem noch vier oder fünf Betten stehen, in denen Säuglinge liegen. Aharhar. Es wird nicht klar, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Netzfunde, Traumtanz | 2 Kommentare

„Gestalten deiner Träume fressen von deinem Teller…“ (S. J. Lec)

Das ist von hier. Jeden Tag bete ich innig zur Göttin, und was kommt zurück? – Wetter! Ich aber würde sagen, warum soll ich mich ändern, wenn die meisten Menschen nicht so sind, wie sie zu sein haben, *hüstel*… – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Schnullifax | Schreib einen Kommentar

… einmal dort ’n Handtuch mitgehen lassen und dann sterben…

Deswegen vermeide ich es schon seit vielen Monden, mich richtig einzurichten, weil ich das angestrebte Level nie erreichen kann. Es könnte sein, dass ich ein bisschen was von einem lebendem Fossil habe, in der Tat. Hätte ich doch besser aufgepasst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Stadtbild | Schreib einen Kommentar

(… ganz persönliche Überraschung…)

(… korrekt – „Pinterest“…) Es gibt viele Gedanken, die ich lieber nicht äußere; unter anderem deshalb nicht, weil sie mir selbst verrückt vorkommen. Das ist zumindest seltsam, weil ich ja bekanntlich, gnihi, den Simulanten spiele. Aber ich will das jetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Philosophie, Poli-Tic | 4 Kommentare