Archiv der Kategorie: Netzfunde

(… genau… hau ruck… äh… – geht nich’…)

(

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Netzfunde, Traumtanz | Kommentare deaktiviert für (… genau… hau ruck… äh… – geht nich’…)

(… statt Tagesschau… quasi…)

PPS: Der Mann ist 92; sollte Ihnen das nicht zu denken geben, Herr K.? (Zieht sich zum Denken zurück. Abhang Vorhang. Minutenlanges stürmisches Schweigen.) PPS: Auch wieder das übliche Löffelchen Narzissmus, nicht wahr?! Herr K. wünscht, im Unbewussten, von allerhöchster … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Netzfunde | Kommentare deaktiviert für (… statt Tagesschau… quasi…)

(… mich laust der Affe…)

(

Veröffentlicht unter Humoorbad, Nabelbohrungen, Netzfunde | Kommentare deaktiviert für (… mich laust der Affe…)

(… heimlich arbeitet K. an einem Algorithmus für Kreativität…)

(… Spießerchen ist wieder ganz erregt… er fühlt sich innig beteiligt am Großen, Ganzem und Schönem, ach… man kennt das…)

Veröffentlicht unter Netzfunde, Technik, Traumtanz | Kommentare deaktiviert für (… heimlich arbeitet K. an einem Algorithmus für Kreativität…)

(… warum K. nicht auf einen Maserati spart…)

PS: Zwei Jahre veganymedizinische Eigenbehandlung; K. erhält ein Lob ins Große Galaktische Klassenbuch (GROGALAKLA)! Äh… – 1. Juli, Tag der Deutschen Volkspolizei, grün… *hüstel*…

Veröffentlicht unter Netzfunde, Technik, Veganymedizin | Kommentare deaktiviert für (… warum K. nicht auf einen Maserati spart…)

(…’Ham wir behandelt!‘, denkt es in K….)

Eben deshalb hat er das Buch nicht gelesen, was selbstredend nicht typisch war für unsere Menschen; allerdings hat K. den Weg zu den bewussten Teilen der siegreichen Arbeiterklasse nicht gefunden, und verfügt daher, wir berichteten mehrfach angemessen schmerzerfüllt, leider über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Literatouris-Tic, Netzfunde | Kommentare deaktiviert für (…’Ham wir behandelt!‘, denkt es in K….)

(… er war schon besser, Komma, und er spürte es, Punkt…)

Wenn K. übrigens voll die Kohle hätte, boah, würde es in seinem Wohnzimmer etwa wie folgt abgebildet aussehen; er würde quasi in einem Kabinettchen der vergegenständlichten „Epochenverschleppung“, Zitat von Rezzori, herum tappen und tippen, ach…

Veröffentlicht unter Kommicks, Netzfunde | Kommentare deaktiviert für (… er war schon besser, Komma, und er spürte es, Punkt…)

(… ‚Das verstehe ich sehr gut!‘, denkt es in K….)

(… ‚Allein – wer bin ich?‘, denkt es weiter in ihm… jedoch wollen wir das hier nicht vertiefen und K. hat wirklich nur eine Tasse im Schrank…)

Veröffentlicht unter Humoorbad, Netzfunde | Kommentare deaktiviert für (… ‚Das verstehe ich sehr gut!‘, denkt es in K….)

(… doch noch ’ne Art Predigt zum Feiertag…) … (… sorry…)

K. streitet ja gar nicht ab, dass er leicht miesepetrig-misanthropisch ist; allein, dies ist eines der Gesichter, bei deren Anblick K. quasi automatisch zu grienen anfängt, gnihi. – Man gibt sich ja Mühe, aber der Mann ist nicht zu ersetzen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde | 2 Kommentare

(… besser können das gewisse Popstars auch nicht…)

(… hier zeigen sich neuerlich persönlichkeits-, störungs- und schichtspezifische Gefühle des K. wie Neid und Eifersucht, zu denen er, bedingt durch frühe Prägung, kaum Zugang zu haben scheint, ganz tief drin wäre er doch gern Mega-Star des galaktischen Spiralarms; sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humoorbad, Netzfunde | 9 Kommentare