Archiv der Kategorie: Netzfunde

(… wie gesagt – ich habe keine Kinder, aber vielleicht ja noch Enkel…)

Na dann – Prostata! Oder so ähnlich… (… diese ganz leichten Seitenhiebe gegen Beck und Friedman… na ja – da browsen und balettieren eben Künstler… da komme ich durchgeknallter Kleinbürger nich‘ mit… heule, heule…) PS: Korrekt, ich bin, wie immer, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kabarettung, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

Übergangsobjekt abzugeben!

Stand unten auf den Briefkästen. – Zeichen angekommen! (… der hält sich Tatsache für den Nabel der Welt, der is‘ irre…) (… nimm das, Ost-Koske, nimm das… – ein bisschen Zeit habe ich also noch… hähä…) PS: Der Klient nähert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Schnullifax | 5 Kommentare

Schlossgespenst würde ich ja machen – aber nur in Teilzeit…

Eine Woche gar nicht gelaufen; jetzt gleich wieder 100 Minuten, Alter! „Es ist wohl Uterus geworden, von einem Exkrement ins Andere zu fallen!“ Har har; Witz, komm raus, Du bist umzingelt! Es geht mir schlechter, wenn ich nicht laufe; die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Netzfunde, Philosophie, Veganymedizin | 6 Kommentare

… is‘ ’ne Ente…

… gilt nich‘ für Prekarische… (heule heule)…* Keine Einbildung! Wieder habe ich ein grundlegendes mindestens neurotisches Gesetz gebrochen! „Du sollst nicht Dein ‚ad gredi‘ wahrnehmen und es gar ausleben wollen, indem Du freundlich-offen auf Welt und Menschen los gehst! Du … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Netzfunde | 6 Kommentare

… zwischendurch einfach e i n  b i s s c h e n Katzen-Content, pah…

Die Hypertonie hat Frau Doktor festgestellt, als ich keinen Kater mehr hatte. Nee, kein Joke, guckst Du zum Beispiel hier, Alta. – Ich wollte ja auch mal Ärztin werden, aber irgendwas is‘ immer… Das wird immer wieder per Mental-Funk gesendet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Netzfunde, Schnullifax | 2 Kommentare

(… Klugschiss to go von unten zum Wochenbeginn…)

Aus Gründen, die ich zugegebenermaßen aus Trägheit gar nicht erörtern will, versuche ich in letzter Zeit immer einmal wieder, die von mir seit 1980 ausgeführten Jobs zu zählen; es sind 29, 30 oder 31. Sollte ich diesen Gelegenheitsjob mitzählen, bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Philosophie | 2 Kommentare

Heute habe ich wieder „BILD“ geguckt

*Hüstel*… Selbst ich möchte zumindest zuweilen im Mainstream plantschen, ha! Da kommt ein wirklicher Visionär, der sein Ding durchzieht, Alter. Dort wohnen nun aber ganz viele Leute, die erleben mussten, dass Ideale bzw. „Ideale“ und Visionen bzw. „Visionen“, milde formuliert, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Traumtanz | 2 Kommentare

(… alle Hilfe kam bei mir zu früh…)

(… ich will gar nich‘ mehr Sex – viel zu anstrengend…)

Veröffentlicht unter Netzfunde | 8 Kommentare

… diese „Philosophie“ in wenigen Worten…

Man beachte die Anführungsstriche; ich wollte nicht „Weltanschauung“ schreiben, weil das Wort, milde formuliert, ideologisch belastet ist. Es geht mir, immer noch und wieder einmal, um gewissermaßen die Gesamtheit der Wahrnehmungsmuster, die man eben als Welt wahrnimmt. Dass viele Menschinnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Netzfunde, Philosophie | 4 Kommentare

… wegen Corona finden viele Konzerte draußen statt…

Wie nun schon zur Tradition geworden, wie es in Organen der DaDaEr hieß, wenn etwas mehr als zweimal stattgefunden hatte, habe ich dieses audiovisuelle Kommunikat aus dem ausgezeichnetem Frauenmagazin „Pinterest“ geleast. Hier sieht sich der Klient, im Unbewussten, als Hund … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Film, Netzfunde, Schnullifax | 13 Kommentare