Archiv der Kategorie: Nabelbohrungen

(… Kafka reloaded… Folge x+1…)*

Er ist gerade sozusagen ganz weit hinten und ganz leise, kaum noch zu hören, der Budenzauber. Der Begriff „dauerhaft kommentierende virtuelle Diensteinheit“ scheint K. wieder einmal sehr zutreffend; es hört sich tatsächlich an wie in den YouTube-Videos, in denen Stasi-Gruppen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Nabelbohrungen | 10 Kommentare

(… die Weltgeistin will K. zu Multitasking anregen…)… (… äh… – yeah…)

Hier sieht sich der Klient, im Unbewussten, neuerlich als Kommandierender General des XX. Korps der berittenen Gebirgsmarineinfanterie; wir bitten um diskrete Anteilnahme. *** Gestern Abend erreichte K. die Bitte einer Marginalpersonenbegleitungs-Beauftragten, und zwar auf dem tragbaren Fernsprechgerät, sie nennen es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Nabelbohrungen, Schnullifax | Schreib einen Kommentar

(… wie gesagt – halbes Jahr Tiefbau und Schluss is‘ mit Fühlosophie, hähä..)

Diese kulturelle Umrahmung hat etwas mit der folgenden Textour zu tun; siehe bzw. lies weiter unten. Bla. *** Die Episode seiner heutigen Träume, an die sich K. am deutlichsten erinnern kann, ist die, in der er ein ganzes Büschel Nasenhaare … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Nabelbohrungen, Traumtanz | 16 Kommentare

(… „Kleines Haus…“… äh… – auf dem Hof…)*

Eine kleine Impression aus Moosach; Klick ins Pic macht big, yeah. Neuerlich stellt K. fest, immerhin, dass sein Textouris-Tic ich-synton sein dürfte, weil K. nicht darunter leidet, weswegen er einige Wortgruppen nicht ganz kunstlos zu gruppieren hiermit neuerlich anhebt. „Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Nabelbohrungen, Stadtbild | 3 Kommentare

(… trotz hohen Alters korrigiert K. sein Selbstbild*…)

(Kulturelle Umrahmung…) (Quelle.) K. muss schreiben; er kann nicht anders, er hat es -zig Mal versucht und musste feststellen, dass er schon nach kurzen Zeiten diesbezüglicher Abstinenz noch mehr in den Seilen hängt als ohnehin. K. kann jedoch, Klappe, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernscholar Ron, Ich belle trist, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

(… wieder einmal anregende mentale Selbstgeißelung to go..)

Kulturelle Umrahmung hier typisch männlich-sexistischer Natur, indem nämlich K. annimmt, oder sich sogar machomäßig sicher ist, dass diese Frau auf diese Weise versucht, aua, Orangenhaut zu vermeiden. – K. baut ab, wir berichteten. (Quelle) *** Heute morgen hat K. wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

(… voraus eilender Gehorsam des K….)

Als K. diese Titelseite dieser Zeitung dieses Printmediums wahrgenommen hat, war er schon einige Viertelstunden unterwegs, per pedes, wie sogar er anzumerken weiß, obwohl er nie Latein hatte, was er übrigens ganz ohne Ironie schade findet. „Man hat ja sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nabelbohrungen, Stadtbild | Schreib einen Kommentar

(… K. bleibt zu Hause – es droht Kontakt…)

‚Es ist überhaupt merkwürdig‘, so denkt es in K., und er würde gern hinzufügen, dass er es auch bereits ausgesprochen hätte, aber das wäre ja wieder „Tonio Kröger“, und K. muss nun endlich aufhören mit den Mannhaft spätbürgerlichen Fisimatenten und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nabelbohrungen, Schnullifax | Schreib einen Kommentar

(… K. regrediert aufs Symptomatischste… oder so…)

*** Wie lange will K. dieses mehr oder weniger absichtsvolle nicht wirklich sichtbar Werden nun noch praktizieren, oh schöner Schmerz von edler Tiefe? Sein, yeah, Output ist weit über dem Pensum von Profis, insbesondere, was die in ca. 6 Jahren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommicks, Nabelbohrungen, Soundpic | 10 Kommentare

(… wenn die Lichter hell verklingen… oder so…)

Dinosäuerliche Variante des Durchbrechens der vierten Wand. Jaha, davon träumt der alte weiße Mann K.; in Wahrheit lachen sich frisch-fröhlich-freche Frollein wahrscheinlich Einen ab über das prähistorische einher Tappen des K. Aber schon die von K. völlig zu Recht immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Ich belle trist, Nabelbohrungen | 27 Kommentare