Archiv der Kategorie: Nabelbohrungen

… endlich wieder verlieben (neuen Spiegel gekauft)…

Wieder Tag der Rückmeldungen? – Ich bin, und durchaus im Wortsinn, aus der Spur gekommen, und heute einmal die Straßen Schwabings hoch und runter gelaufen, und prompt kam wieder die übliche Szene mit Hund, mit der mir etwas gespiegelt werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Nabelbohrungen, Stadtbild | Schreib einen Kommentar

Laufe ich nicht, tun die Knochen weh; laufe ich, tun die Knochen weh…

… also laufe ich (nach einer alten Volksweisheit)… Morgen in zwei Monaten ist Weihnachten vorbei, aber die Bescherung war schon. Es hatte ein Meeting statt, oder wie man als verhinderter Alt-68er sagt, und es wurde mitgeteilt, dass der Hausbesitzer den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nabelbohrungen | 47 Kommentare

(… es hat lichte Momente, das Koske…)

Den Gedanken sollte ich festhalten, zumal er mir heute völlig unerwartet, ja, geradezu unpassend kam… Vielleicht bin ich durch die Montags-Erlebnisse 1986 aus einem krudem „Paradies“ geworfen worden, das bestimmt war durch die Unmöglichkeit, ja, das Verbot von Abgrenzung aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Nabelbohrungen | 6 Kommentare

Mein Unbewusstes will, dass ich veröffentliche!!!

Sonst hätte ich den Stick nicht stecken lassen im Copy-Shop… Da sind, unter anderem, etliche meiner Texte drauf, zum Beispiel eine Datei „PROKRASTINATIONEN“ mit meinen sämtlichen Plots, der älteste von 1986. Ach, ach, ach… Jammer, jammer, jammer… – Ja ja, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nabelbohrungen, Schnullifax, Veganymedizin | 2 Kommentare

(… in ihm brabbelt was… )

Zunächst die „lustige“ Variante der „Deutung“, oder was auch immer, trallala. Bei Google werden einem Azubi die Augen verbunden und er, ja, oder sie, Himmel, zieht ein Los aus einem Wäschekorb, und über die Person, die auf dem Los steht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Nabelbohrungen, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

Nach ca. 2 Stunden depressiven Dämmerns ein kurzes, militärisches Lachen…

Das habe ich von dort, und natürlich ist mir dazu noch eingefallen, dass der Bio-Lehrer meiner Klasse von der Vierten bis zur Zehnten, also der Gruppe, in der ich in meinem Leben am längsten zumindest körperlich anwesend war, diese Geschichte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nabelbohrungen, Schnullifax | Schreib einen Kommentar

… und was sagt die Hauptverwaltung Budenzauber…

‚Geh‘ wieder arbeiten!‘, ‚Schreib als Hobby!‘, ‚… Bewerbungen schreibt…‘, ‚Er dichtet doch nich‘!‘… Und so weiter und so fort. Das Übliche! Ich bringe ja auch die alte Leier; ich sollte wieder springen und richtig dichten, und habe es wieder nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Nabelbohrungen, Netzfunde | 22 Kommentare

„Es ist ein – Kuchen…“

Was war sonst noch wichtig? – OB Reiter hat mit zwei Schlägen den Wiesnanstich getätigt, oder wie man da sagt, und Lena hat ’ne neue Friseur; sieht sogar gut aus, aber das behalte ich für mich… (… ich bin gern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nabelbohrungen, Schnullifax | 10 Kommentare

… da war so eine Art Bild…

… heute früh, im Halbschlaf… Nach wie vor werde ich jedes Mal „aufgescheucht“ durch Hupen, Klingeln, Klopfen, Tröten, Pfeifen, Klatschen usw., wenn ich in meine inneren Bilder zu gleiten „drohe“; diese Bilder kennt ja wohl jeder als im Übergang vom … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

KI – Dialog 4 (… nach der Schulzeit begann er eine Leere…)

K: HERKOS IMAUFLU (Herr Koske, immer auf der Flucht) II: IMI META (Imaginäre Instanz auf einer Metaebene) K: Und? I: Tja… K: Eben! I: Du liebes bisschen… K: Sie brauchen das jetzt nicht testen – ich halte „so was“ noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Diabolische Dialoge, Film, Literatouris-Tic, Nabelbohrungen | 6 Kommentare