Archiv der Kategorie: Musik

(… störungsspezifischer Größenwahn… im Auge behalten, den Mann…)

Oder nicht wahrhaben kannst oder nicht wahrhaben darfst, weil es in der Prägungsphase verboten wurde, oft unter Androhung oder Ausübung von Gewalt… (… möglicherweise ist dieses Aphobongramm grammatikalisch nicht völlig korrekt, aber K. macht jetzt Punk, yeah… äh… – Aphorismus, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Aphobongramme, Fühlosofie, Musik, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

(… war ein schönes Jahr – weil alles nur besser werden kann…)

(… siehta sich wieda als Musika, hä hä hä…) © Die Ursprungsdatei des Hintergrundbildes ist gemeinfrei.

Veröffentlicht unter Musik, Soundpic | 2 Kommentare

(… bald wird es wieder Frühling…)

© Die Ursprungsdatei des Hintergrundbildes ist gemeinfrei.

Veröffentlicht unter Musik, Soundpic | 2 Kommentare

(… es sind wahrscheinlich etliche Millionen „einfach nie angekommen“…)*

Ja ja, Psycho-Club; bloß wech mit dem Scheiß! Allein, K. ist immer wieder überzeugt, dass ihn nichts mehr umhauen kann, und dann – haut es ihn um… Ein bisschen ist K. sogar stolz darauf, immer wieder so was zu finden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Musik, Nabelbohrungen, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

(… Angeber, Hosenträger…)

… da hat K. ein kleines Büchlein von Sloterdijk gelesen, und allerdings sogar bereits mehrere Male, und nun haut er auf die Kacke vornehmlich rückwärtig ausgeschiedene Fäkalie von meist pastenartiger Konsistenz, weil er begriffen zu haben glaubt, was der Meister … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Soundpic | 16 Kommentare

(… Arbeitsscheuer K. gammelt vor sich hin…)

© Die Ursprungsdatei des Hintergrundbildes ist gemeinfrei. © Die Ursprungsdatei des Hintergrundbildes ist gemeinfrei. © Die Ursprungsdatei des Hintergrundbildes ist gemeinfrei. ‚Siehta sich wieda als Musika, hähä!‘ – „Herr K., man könnte den Eindruck gewinnen, dass es Ihnen Freude bereitet, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommicks, Musik | 2 Kommentare

(… wie man Zynisten* dazu bringt, die Fresse zu halten**…)

Der erste Song ist ein Werk der genialen Koboldin, der zweite dürfte im Siedlungsgebiet der Langobarden, Semnonen usw. bekannt sein. ** O-Ton vox populi. ** Nicht zu früh freuen – nicht lange… – Es geht gleich wieder los! Nein, K. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

(… es gelüstete K. neuerlich, sich klanglich zu äußern… oder so ähnlich…)

© Die Ursprungsdatei des Hintergrundbildes ist gemeinfrei.

Veröffentlicht unter Musik, Soundpic | 3 Kommentare

D a s ist Islam, nicht so ein frühgestörter Sprengkopf*

In der Gruppe, in der K. in seinem Leben am längsten hospitierte, seiner vierten bis zehnten Klasse, gab es einen Leid-, Streit- und Zeitgenossen, der K. immer wieder rocken, raus aus der Spur bringen wollte, und der war Fan von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde | 2 Kommentare

(… ‚Sieht nich‘ ein, dissa völlig unbegabt is‘!’…)

Korrekt, dies hat K. per Mentalfunk empfangen dürfen. Das ewige pubertierende Mädchen in ihm, womöglich eine defizitäre Version von C. G. Jungs Anima, hat hierauf erwogen, ins Kissen zu schluchzen. Dann ist K. immerhin eingefallen, dass er gar kein Kissen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Musik, Soundpic, Traumtanz | 7 Kommentare