Archiv der Kategorie: Musik

In nun völlig bekloppten Zeiten ein Liebeslied fürs Herz. Oder so. Bla.

Das ist aus diesem zum Kringeln schönem Game, wo ich letztens schon von schrub. Oder so. – „Der Klient weicht vor der Herausforderung reifer Bewältigung marktwirtschaftlicher Realität in infantil-histrionische Parallelwelten aus.“ – So isses, Frau Dr. Anna Lyse! Höhö! Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde | 2 Kommentare

(… der Eskapismus des K. ist persönlichkeits- und störungsspezifisch…)

Das habe ich von Amanita Design, gnihi. – Im nächsten Leben werde ich auf keinen Fall wieder Spießer… – Aber hier noch der Sound dazu; gehste krachen, Alter… PS: Die Musi ist so was von genialisch-schräg-verspielt, krichsdiekrise, Alta… – Wo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde | 22 Kommentare

… immerhin schon ziemlich frühmorgens wieder was entdeckt…

Falls das jemanden interessiert. Der Mann ist Neuseeländer – da unten ist viel Weite und… – Freiheit? Gibt es die? („Das Essen war wieder furchtbar!“ – „Ja, und dann die kleinen Portionen!“)

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde | 6 Kommentare

… „das Unbewusste“ ist… – einfach balla balla…

Dieser Song kam heute morgen beim Übergang vom sogenanntem Traum zur sogenannten Realität in meinem „Kopf-Radio“. Genauer gesagt die folgenden Verse quasi als Loop… „Wenn sie den Wellen müde entsteigen/hält eine Perle die Hand/wenn auch ihr Leuchten nicht ihnen gehört/sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Musik, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

Das übliche Kontrastprogramm zur Anregung der Durchblutung usw.

Natürlich habe ich schon etwas von Wenzel (und Mensching) gehört. „Gehört“ sogar im doppeltem Sinne. Auch hat mindestens einer von beiden dieses grandios schräge Neonym „DaDaeR“ geprägt, gnihi. Aber dies gar artige Liedchen hat denn doch rein geknallt, Alter! – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde, Stadtbild | Schreib einen Kommentar

Es  g a b  Kulturen mit Psycho-Club im Fokus…

(Quelle) Nein, ich spiele nicht „… Kuckucksnest“! Huhu?! Das ist auch wieder so ein Korken – ich wollte rein in die Klapse, nicht raus dem Irrenhaus… Offensichtlich befinde ich mich tatsächlich in einer Art Pubertätsschleife… „Halbes Jahr Tiefbau, denn is‘ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde, Traumtanz | 23 Kommentare

„Ich bin extrem humorvoll!“*

Mein 300. Klangbild, ha! Allerdings sind etliche… nun ja… – dürftig! Allein – besser das tun als gar nix. In diesem Sinne: bla. * Heute früh bis gegen drei Uhr „Terminator: Dark Fate“ rein gezogen, boah! Wieder mal heftigst köstlich, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Musik, Soundpic | 2 Kommentare

(… ein Beitrag des anerkannt Morbiden…)

© Die Ursprungsdatei des Hintergrundbildes ist gemeinfrei.

Veröffentlicht unter Musik, Soundpic | 5 Kommentare

… is‘ keene Abeit nie nich’…

Allein heute habe ich ca. 9 Stunden fast am Stück an diesem Stück gestückelt. Angefangen habe ich mit dem gar artigem Stückwerk am 02.12. des letztverflossenen Jahres und dann immer einmal wieder im MUSIC MAKER verstohlen daran herum laboriert. Alles … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Philosophie, Soundpic | Schreib einen Kommentar

Warum ich lieber doch nicht Reporter sein möchte…

So sind sie, die Künstler, ja ja… Malen, Kochen… – Dings… Frauen haben es da ja einfacher, weil sich der Prozess nahezu rückstandsfrei gestaltet. – Steht im Internet! „Man wird das ja wohl noch sagen dürfen!“ Nein, ich bin nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Musik, Tee Vau | Schreib einen Kommentar