Archiv der Kategorie: Literatouris-Tic

Darf Schreiben Spaß machen?*

Auf gar keinen Fall! Es handelt sich um hehren Dienst an der Kunst, es muss weh tun, beschwerlich sein, an Abgründe führen und zuweilen auch hinein usw. Har. Har. – Ja, das war eines der Schlüsselergebnisse des K., als er, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatouris-Tic, Schnullifax | Schreib einen Kommentar

(… K. fällt kein Titel ein… wieder einmal…)

Wieder einmal liest K. ein bisschen „Die fünfte Welle“. Wieder einmal scheint K. der wesentliche Inhalt nicht in der überaus spannenden Schilderung postapokalyptischer Mühen der übrig Gebliebenen zu bestehen, sondern im Sieg des Menschlichen im von den Anderen präparierten Menschen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Literatouris-Tic | Schreib einen Kommentar

(… K.’s Geltungsdrang zwingt ihn zum folgenden Posting…)

Kritiker sind, Klischee-Alarm, bekanntlich die Leute, die selbst nicht schöpferisch zu werden vermögen, *hüstel*. Aber irgendwie hat K. das Gefühl, dass er hin und wieder ganz brauchbare Gedanken entwickelt. Und? – Tja… Hier K.’s Lösung des ersten Teils der sechsten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Fernscholar Ron, Ich belle trist, Literatouris-Tic | Schreib einen Kommentar

(… das Leben der Anderen…)

Quelle. „Ausgeschlossene Wirklichkeit“; eine Formulierung, von der K. immer noch nicht überprüft hat, fauler Sack, ob sie von Lyotard ist, dem Vordenker der Postmoderne. K. hält es jedoch für angezeigt, an dieser Stelle zu wiederholen, dass er sich mit der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Film, Fühlosofie, Literatouris-Tic | Schreib einen Kommentar

(… warum Kishon auch oder gerade in der DDR derart beliebt war…)

Quelle. Übrigens ist K. seit dem Auszug aus dem Elternhaus nicht mehr in den Urlaub gefahren… Drauf defäkiert, Alter; er fliegt zum Mars, basta!* *** Diese Frage geht schon lange in K. um, nicht erst seit einigen Tagen, weil er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Literatouris-Tic | Schreib einen Kommentar

(… K. übt, sich kurz zu fassen, heute Teil weise; teilweise weise, *hüstel*…)

1. Teil Das wollte K. eh‘ schon lange sagen, hat er aber nicht, was sogar ihn selbst verblüfft; es geht um diese „Empfehlungen“, kürzere Sätze zu schreiben. Die kamen schon, als blog.de noch der größte Blog-Hoster war und K. sozusagen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Fühlosofie, Literatouris-Tic, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

(… in ihm formte sich etwas, Komma, und er spürte es, Punkt…)

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Budenzauber, Fühlosofie, Literatouris-Tic, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

(… 10 000 Wörter… [Fragezeichen]…)

*** Das waren gestern 3010, Herr K.! – Geschummelt, weil die Überschriften Headlines bereits mitgezählt sind… Dabei hat K., inclusive geschmäcklerischer Korrekturen, mindestens acht Stunden in die Tasten gedroschen; da ist viel Wut, da ist viel Wut. (… K. möchte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Ich belle trist, Literatouris-Tic, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

(… s i n d das Fortschrittchen… [Fragezeichen]…)*

(K. wiederholt sich zum wiederholten Male, aber das merkt ja nirgends keiner nie nich’…) *** K. hat sich auch um die Beschreibung dieses Phänomens schon mehrfach bemüht, das man vorschnell als psychiatrisch relevant werten könnte. Er liest ein Buch, das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Ich belle trist, Literatouris-Tic | Schreib einen Kommentar

(… w i r d  K. noch „Phantasie lernen“…)

Eine Frage, die, *hüstel*, viele Leutinnen und Leute beschäftigt, weswegen sie hier verhandelt werden soll… Gestern nämlich hat K. ein bisschen in Daniel Kehlmanns „Vermessung der Welt“ gelesen; zunächst diagonal, oder wie man da sagt, und da sind ihm wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Literatouris-Tic | 6 Kommentare