Archiv der Kategorie: Kabarettung

(… allerdings wollte K. nichts gegen H. sagen…)

Korrekt, siehe bzw. lese letztes Posting. Auch hier wieder Dialektik, wo sie keiner vermutet; einerseits ist dieser seltsame Versuch der Entschuldigung voll spießig, Alter, untertanengeistig usw., andererseits ist K. wieder einmal so was von froh, ein Spießer zu sein, denn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Kabarettung, Schnullifax | 2 Kommentare

(… sonst wären es ja keine Züchologen nich‘, nich’…)

Quelle. So kann man das sehen; „Wir sind ein freies Land!“ usw., wie es immer in amerikanischen Filmen und Serien heißt. Dennoch und trotzdem und erst recht erlaubt sich Herr K. den Hinweis, dass er nicht nur als alternde Universal-Marginal-Person … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kabarettung, Netzfunde | 2 Kommentare

(… Dr. Milton Erickson wäre begeistert…)

Quelle (via GIPHY) Hier wird deutlich, warum die, *hüstel* Fernossis womöglich tatsächlich ganz demnächst das Abendland überholen könnten – sogar der Busfahrer versteht was von paradoxer Intervention… Im nächsten Leben aber wird K., er redet selten über sich und möchte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kabarettung, Netzfunde | 2 Kommentare

(… die Weltgeistin winkt wieder mit der Maschendrahtrolle…)

Quelle. Es scheint selbst K. zynisch verniedlichend, von „Wink mit dem Zaunpfahl“ zu sprechen oder gar zu schreiben; kurzum hat neuerlich ein Großeinsatz der Hauptverwaltung Budenzauber (HAUBUZ) stattgefunden, und K. war fast im Freien. Es lässt sich wieder schwer ausdrücken; … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Kabarettung, Stadtbild | 4 Kommentare

(… dass Prof. von Bülow das nicht mehr erleben durfte…)

Quelle. Nein, das mit dem „Prof. von Bülow“ ist nicht arrogant; K. hat das Thema schon mehrfach erörtert, und er will jetzt gar nicht wiederholen, dass er sich sowohl störungsspezifisch als auch altersbedingt des Öfteren wiederholt, *hüstel*. Loriot ist einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Fühlosofie, Kabarettung | Schreib einen Kommentar

(… wie K. sich ein Ding gemacht hat, als er sich ein Ding machen wollte…)

Ist er nun ein Künstler? – Er hat einen Hut! *** K. war, wir berichteten, schon immer im Widerstand, und da er, um eine schier kernige Formel aus dem Freudeskreis Anna Lyse zu verwenden, immer alles rückgängig macht, was nämlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kabarettung, Nabelbohrungen, Schnullifax | 2 Kommentare

(… wann wird Goethe endlich von den Bühnen verbannt…)

Man betrachte allein den „Faust“, da ist von „Mohren“ die Rede und es gibt männlich-herbe Sprüche wie: „Es ist ihr ewig Weh und Ach,/so tausendfach,/aus einem Punkte zu kurieren“; das ist ja wohl so was von sexistisch usw…. (???) Nein, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kabarettung, Literatouris-Tic, Schnullifax | Schreib einen Kommentar

(… Weltfrauentag…)

(… K. würde gern einer konkreten Personin gratulieren, aber er weiß nicht, ob die Menschinnen, die er kennt, Weltfrauen sind…) (… furchtbar, der Typ; furchtbar…)

Veröffentlicht unter Kabarettung | Schreib einen Kommentar

(… merkwürdiges Gefühl, aber es enthält Elemente von Angenehmheit…)

Korrekt – oder so ähnlich… Hier und da findet man dies gar artige Büchlein fürwahr! Nicht, dass sich dadurch etwas Grundlegendes geändert hätte, aber – ein bisschen sichtbar geworden, das rezente Fossil K., ganz vielleicht; nicht mehr nur mobiler Container … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Ich belle trist, Kabarettung, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

Glückwünsche zum Valentinstag

Heute wäre er 139 geworden! – Nein, K. ist nicht größenwahnsinnig! Er denkt nur immer wieder ganz im Ernst daran, einer zuständigen Menschin oder einem zuständigem Menschen den Vorschlag zu unterbreiten, Valentin einen postumen Dr. phil. h. c. zu verleihen; … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aphobongramme, Kabarettung | 6 Kommentare