Archiv der Kategorie: Humoorbad

(… warum K. doch nicht Kanzlerin von Zentraleuropien werden will…)

Auch das spielerische Element kommt in der Alteneigenpflege nicht zu kurz, weswegen K. sich wieder einmal wie angekündigt schier spontan und nicht ohne ein gewisses Behagen einem Test unterzogen hat. Oder so ähnlich. * Sie nannten ihn „Testoste-Ron“, yeah! „Ooopa?!!! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humoorbad, Schnullifax | Schreib einen Kommentar

(… „Aufsteigen“ kann so viel bedeuten, *hüstel*…)

‚Willa wieda berühmt wern, hähähä!‘ *… (Quelle) *** Von wegen, bis Sonntag beschäftigt, höhö; gerade einmal die Einträge von 2012 hat K. völlig überarbeitet und neu editiert. Na ja, dann ist K. noch einige weitere Weilen lang beschäftigt; aus histrionischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humoorbad, Ich belle trist, Katzencontent | Schreib einen Kommentar

(… der Au-Tor hat dann fertig…)

Völlig überarbeitet und neu editiert, sehr wahrscheinlich nicht zum letzten Mal, *hüstel*; alle 247 Seiten, eine Leerseite wurde verlagsseitig hinzugefügt, der relativ überflüssigen, aber nicht ganz kunstlos gearbeiteten Arbeit des K. Hier aber noch, als kulturelle Umrahmung, einige autonom erstellte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humoorbad, Ich belle trist | Schreib einen Kommentar

(… eine kleine Korrektour…)

K. erwägt zu ermitteln, wo er sich am Ende dieses Sonntags ein Lob eintragen oder eintragen lassen könnte; er muss jedoch noch mit seiner inneren Gruppe darüber arbeiten, wie Mitglieder eines gewissen Sektors des Freudeskreises Anna Lyse formulieren würden. Wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humoorbad, Ich belle trist | Schreib einen Kommentar

(… kleine Freuden des kleinen Mannes im Alter…)

Aus unserer in weitesten Kreisen völlig zu Recht völlig unbeliebten Serie „Worte, die es lieber nicht geben sollte“… Testbildtester-Testosteron *** Es gibt schwammige Schwammlappen und lappige Schwammlappen, und eigentlich wollte K. schwammige Schwammlappen kaufen, aber dann musste er am Beckenrand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humoorbad, Schnullifax | Schreib einen Kommentar

(… K. möchte sich bei der Weltgeistin bedanken…)

Und er möchte nicht nur, sondern versucht das hiermit auch. – Worum geht es? Hat K. ein Thema? Diese histrionisch-infantile Wundererwartung, nicht wahr; auch das alte Kind mit Brille (DAKIMIBRI) scheint ihr zu unterliegen. Eigentlich ist K. wieder einmal abgebrannt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humoorbad, Nabelbohrungen, Schnullifax | 3 Kommentare

(… s o l l man „in Mode machen“…)*

161, diastolisch, gestern; nach fast sechs Wochen nicht Laufen. Nach dem Lauf, gestern, 117. Wahnsinn! PS: Ein weiterer Beitrag aus der in sogenannten weiten Kreisen völlig zu Recht völlig unbeliebten Serie „K. übt Kurzfassung bei Denkung, Sprechung und Schreibung“. * … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humoorbad | Schreib einen Kommentar

(… die Situation des K., metaphorisch dargestellt…)

Quelle.

Veröffentlicht unter Humoorbad, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

(… ein zufriedener Schriftsteller ist kein Schriftsteller…)

K. sinniert unfähig und unwillig zu konkreten Handlungen darüber, in eine Kurstadt zu ziehen, und hält das für nur folgerichtig bei einer Art lebendem Fossil, das jahrzehntelang unbewusst und damit umso stärker nach dem Anschluss an eine untergegangene Welt gesucht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humoorbad, Ich belle trist, Nabelbohrungen, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

(… neue, äh… eindringliche, äh… Erkundungen von Innenräumen…)

K.’s entfernte Verwandte laufen auch… *** Liebe völlig zu Recht zahlreiche Nichtleser! Da wir Gelegenheit hatten, mit der stattlich unerkannten Verdauungs-Künstlerin Dr. Vega N. zu sprechen, bekannt unter anderem durch exzessiv postkonstruktivistische Verfremdung der Bilder Ihrer Darmspiegelungen, siehe etwa das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humoorbad, Schnullifax, Veganymedizin | Schreib einen Kommentar