Archiv der Kategorie: Fühlosofie

(… fragwürdige fragile Fragmente, ach*…)

Da K. hin und wieder und ein wenig still missvergnügt vor sich hin und von sich weg zu philosophieren pflegt (und sogar hin und wieder was aufschreibt), ist ihm heute neuerlich klar geworden, dass er schon 1984 gar nicht nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Fühlosofie | 4 Kommentare

(… Herr K. wünscht, im Unbewussten, als Eurokanzlerin zu kandidieren…)

Alle Versuche, die seit Jahrtausenden unternommen wurden, um die Welt zu verändern, das Leben wie auch immer Unterdrückter zu entlasten, die Gesellschaft zu verbessern usw., scheinen K. an einem Fehler gescheitert, dem Ausblenden, Verdrängen, verächtlich machen, oberflächlich abtun, nicht wahrhaben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Fühlosofie, Poli-Tic | Kommentare deaktiviert für (… Herr K. wünscht, im Unbewussten, als Eurokanzlerin zu kandidieren…)

(… traumhaft politisch korrekt…)

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Poli-Tic, Traumtanz | Kommentare deaktiviert für (… traumhaft politisch korrekt…)

(… alle  i m  Schrank… nix „Porzellan-Syndrom“…)*

Auch diese kulturelle Umrahmung hat nur bedingt mit den im Folgendem hoffentlich nicht ganz ohne Anmut gruppierten Textchen zu tun; sie ist jedoch aus einer eigenen Aufnahme des K. von ihm gestaltet worden. „Ach.“** *** K. steht an einer Ampel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Fühlosofie, Nabelbohrungen | Kommentare deaktiviert für (… alle  i m  Schrank… nix „Porzellan-Syndrom“…)*

(… auch in K. schlummert ein Rebell – hoffentlich wacht der nicht auf…)

(

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Fühlosofie, Nabelbohrungen | Kommentare deaktiviert für (… auch in K. schlummert ein Rebell – hoffentlich wacht der nicht auf…)

(… man hätte es kommen sehen müssen sollen – „Kuckucksnest“…)

War ja klar – K. macht Einen auf „Kuckucksnest“ (Mental-Funk, was sonst)… Allein, K. hat schon mehrfach darauf verwiesen, dass er rein wollte, nicht raus, klapsmühlentechnisch. Zudem und vor allem scheint K., dass „Klapsmühle“ nur das offensichtliche, sozusagen an der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Budenzauber, Film, Fühlosofie | Kommentare deaktiviert für (… man hätte es kommen sehen müssen sollen – „Kuckucksnest“…)

(… werden Sie Klassenschrankenwärter…) … (…*hüstel*…)

© Die Ursprungsdatei dieser kulturellen Umrahmung ist gemeinfrei. Man hat das als normal empfunden. „Man“, nicht nur Herr K. Irgendwo im Nordatlantik hat eine Übung der NATO stattgefunden und fast am Ostrand Ostberlins ist ein Posten mit der guten alten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Fühlosofie, Nabelbohrungen | Kommentare deaktiviert für (… werden Sie Klassenschrankenwärter…) … (…*hüstel*…)

„Immer wieder Montag/kommt die Erinnerung/dübbedübbedübbdübb!“

Es ist wirklich erstaunlich, so denkt es etwa in K., denn er macht ja nichts, außer das, was er gegessen hat, wie sein unmittelbar vorgesetzter Vorfahre immer zu sagen pflegte, ihm geschieht nur alles; es ist mindestens erstaunlich, was Menschen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Fühlosofie | Kommentare deaktiviert für „Immer wieder Montag/kommt die Erinnerung/dübbedübbedübbdübb!“

(… ein bisschen Fun, ein bisschen Philosophie…)

Jedenfalls ist Spießerchen K. wieder einmal ganz erregt (im Auge behalten!)… (Die „Coverversion“ eines „Markenzeichens“ von Banksy ist urcool). Allein, der Leadsänger hat nach K.’s Empfinden das seit Langem Vernünftigste zu etlichen Themen gesagt, hier ein Beispiel: Eine Aktion wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Musik, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

Was geht, kleiner Mann? – Mach‘ locker! (Nabelbohrungen en gros)

K. leidet, unter anderem, unter dem, milde formuliert, Widerspruch zwischen der Fülle seiner Beobachtungen, Wahrnehmungen, Einsichten und Erkenntnisse usw. und seiner, milde formuliert, Unfähigkeit, diese Beobachtungen, Wahrnehmungen, Einsichten und Erkenntnisse in angemessener Weise zu artikulieren. Man beachte unbedingt die Hervorhebung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Fühlosofie, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar