Archiv der Kategorie: Fühlosofie

(… ist das tatsächlich 19 Jahre her…)

Heute vor 19 Jahren, fast genau zu dem Zeitpunkt, an dem ich das hier Gepostete tippe, fand ich mich im Kellerraum des Hauses der ewigen Kindheit wieder, in dem damals zwei PCs für die Klienten standen. Nicht nur ich konnte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Stadtbild | Kommentare deaktiviert für (… ist das tatsächlich 19 Jahre her…)

… wieder die „ausgeschlossene Wirklichkeit“…

Donnerwetter, heute. Aber sollte es nicht heißen: „… die Mathematik unberechenbare…“? – Der sich hier manifestierende Größenwahn des K. ist störungsspezifisch und kann daher in diesem Kontext vernachlässigt werden. (… ich hatte diesbezüglich ja bereits vor vielen Monden eine Geschäftsidee … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Netzfunde | 2 Kommentare

Überlegungen zu einem häufig verwendetem Wort mit drei Buchstaben

„Die“. – Ich habe schon einmal darüber gepostet. Man wiederholt sich im Alter, wie ich wiederholt angemerkt habe. Als Beispiel geht Familie XY am Sonntag spazieren und Papa XY sagt: „Die haben hier ja wieder was hingebaut!“ So was kennt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Budenzauber, Fühlosofie | 14 Kommentare

Schlossgespenst würde ich ja machen – aber nur in Teilzeit…

Eine Woche gar nicht gelaufen; jetzt gleich wieder 100 Minuten, Alter! „Es ist wohl Uterus geworden, von einem Exkrement ins Andere zu fallen!“ Har har; Witz, komm raus, Du bist umzingelt! Es geht mir schlechter, wenn ich nicht laufe; die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Fühlosofie, Netzfunde, Veganymedizin | 6 Kommentare

(… Klugschiss to go von unten zum Wochenbeginn…)

Aus Gründen, die ich zugegebenermaßen aus Trägheit gar nicht erörtern will, versuche ich in letzter Zeit immer einmal wieder, die von mir seit 1980 ausgeführten Jobs zu zählen; es sind 29, 30 oder 31. Sollte ich diesen Gelegenheitsjob mitzählen, bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Netzfunde | 2 Kommentare

… diese „Philosophie“ in wenigen Worten…

Man beachte die Anführungsstriche; ich wollte nicht „Weltanschauung“ schreiben, weil das Wort, milde formuliert, ideologisch belastet ist. Es geht mir, immer noch und wieder einmal, um gewissermaßen die Gesamtheit der Wahrnehmungsmuster, die man eben als Welt wahrnimmt. Dass viele Menschinnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Fühlosofie, Netzfunde | 4 Kommentare

Warum ich nie zu nüscht nich‘ kommen tue. – Oder so ähnlich…

Ahnt man es? Sieht man es? Es ist eigentlich augen- bzw. brillenglasfällig! – Korrekt, das ist nicht das Buch von Sloterdijk, sondern ein Buch über das Buch… Gnihi. Gehste krachen, Alta! Okay, habe ich von booklooker, kost‘ nur paar Euronen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Fühlosofie | Schreib einen Kommentar

Heute wird Rainer Langhans 80

Daran bin ich nicht schuld! Aber in letzter Zeit bin ich auf dem Trip, dass ich einzelne Gedanken, die mir seit Langem durch den Kopf gehen, oder einzelne Sätze, die ich irgendwo aufgeschnappt habe, zu erörtern wünsche, denn man weiß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie | 4 Kommentare

Wie man auch heute noch von Dr. Uljanow lernen kann, *hüstel*…

Durch dieses schon mehrfach erwähnte sich von Link zu Link Hangeln, mit dem ich zuweilen auch mir selbst erfolgreich vortäusche, Bildung zu akkumulieren, bin ich wieder einmal an einen Text geraten, der mich beim erstem Lesen heftig hat stutzen lassen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Literatouris-Tic | Schreib einen Kommentar

D a s ist „Luxus“…

… sich öffentlich hinstellen und dergleichen „sagen“, ohne sich um mögliche Verletzungen zu sorgen, die fast zwangsläufig erfolgen dürften und die Etliche schließlich zu Zynisten werden lassen. – Aber ich wollte jetzt nicht über mich reden („Hört! Hört!“)! – Nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Musik, Netzfunde | 7 Kommentare