Archiv der Kategorie: Fühlosofie

(… Würstchen Freudvoll von Anna Lyse betrachtet…)*

Als Absolvent der DaDaeR mit dem für unsere Menschen nicht typischem Prädikat „rite“ wird bei K. noch keine Symptomatik ausgelöst, wenn er im Supermarkt ein leeres Fach wahrnimmt. Trotzdem hat K. sich geärgert, weil er letztens das gesuchte veganymedizinische Produkt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Fühlosofie, Veganymedizin | Schreib einen Kommentar

(… „Wohnkomplex“ ist schon lange nicht mehr nur ein Ossi-Begriff…)

Quelle. Klick ins Pic macht dieses big. Yeah – oder so… Ein Unternehmer ist jemand, der – etwas unternimmt… Har. Har. – „Herr K., Sie waren wirklich schon entschieden besser!“ Politiker behaupten häufig, wenn sie gefragt werden, warum sie Politiker … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Technik | Schreib einen Kommentar

(… wie gesagt: T e c h n i k  und  T e c h n o l o g i e haben sich entwickelt…)

  (Quelle der gar artigen Bewegtbildserie mit beinahe „Herr-Lehmann“-Format)   … aber in den wirklich wichtigen Dingen, etwa zwischen Weibchen und Männchen, ist… äh… – ein bisschen Steinzeit. – Das hat die gebraucht, die Zimtzicke, höhöhö! „Herr K. glauben Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Humoorbad, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

(… allerdings wollte K. nichts gegen H. sagen…)

Korrekt, siehe bzw. lese letztes Posting. Auch hier wieder Dialektik, wo sie keiner vermutet; einerseits ist dieser seltsame Versuch der Entschuldigung voll spießig, Alter, untertanengeistig usw., andererseits ist K. wieder einmal so was von froh, ein Spießer zu sein, denn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Kabarettung, Schnullifax | 2 Kommentare

(… schier keck verknüpft K. das Kleine im Leben mit dem Großen, ach…)

Immer mehr Übergänge zwischen Dichtung und Wahrheit… (Quelle) *** Natürlich, das weiß auch K. janz weit draußen, wird sich das menschliche Leben immer mehr in Richtung digitale Vernetzung entwickeln, so dass Formulierungen wie etwa: „Der Magen meldet sich!“ konkret bzw. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Schnullifax | Schreib einen Kommentar

(… weitere öffentliche mentale Selbstzüchtigungen des K….)

K. übt Kommunikation mit Biss. – Neuerlich kulturelle Umrahmung ohne direkten Bezug zum im Folgenden geposteten Posting (Quelle). *** Warum hat K. seine Büchlein veröffentlicht? – Um endlich endgültig in eine virtuelle Gruppe aufgenommen zu werden, die dem entsprechen könnte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Fühlosofie, Ich belle trist, Katzencontent | 2 Kommentare

(… K. nimmt im Alter ärztliche Anweisungen immer ernster…)

Sind das Torschlusspanickerchen oder präsenile Pubertätlichkeiten? Die Pläne des K. schwanken mehrere Male innerhalb einer Umdrehung des Planeten; sie nennen sie „Tag“, worüber K. sein Command Center durchaus bereits unterrichtet hat. Bzw. „Pläne“, denn es sind eh‘ meist Luft-Wochenendhäuser; von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aphobongramme, Fühlosofie, Musik, Nabelbohrungen | 2 Kommentare

(… warum sich K. immer ’ne kleine Schwester gewünscht hat…)

Quelle. Ein Beitrag zum heutigen Internationalen Kindertag… (… klein K., er war so ein süßes Kind, wie die Ärzte formuliert haben, äh, „Die Ärzte“, hätte dann auch immer ihre Röckchen lüpfen und sie am Zopf ziehen können, hähä… „Opa, Dein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Nabelbohrungen, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

(… das passiert K. ja nicht zum ersten Mal…)

Beispielsweise hat K. vor etlichen Monden, „nun schon zur Tradition geworden“, wie es in den Organen der DaDaeR immer hieß, wenn etwas mehr als einmal stattgefunden hatte, das mit einem Löffel Zynismus abgeschmeckte Bonmot abgeschmackt gepostet, dass er mitnichten die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Fühlosofie, Literatouris-Tic | Schreib einen Kommentar

(… nicht Einsamkeit, sondern allein Sein…)

Quelle. Am Beispiel des Versuchs, auch noch Hesse korrigieren zu wollen, zeigt sich neuerlich der störungsspezifische Größenwahn des K.; wir bitten um respektvolles Befremden. Aber bringt ja alles nix! Jetzt erwägt K. neuerlich, was er aber für sich behält, sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Netzfunde | 5 Kommentare