Archiv der Kategorie: Bücher

(… zu viel ist genau so doof wie zu wenig…)

Einige Kinder kamen schon am Sonntagabend, nicht erst Montag nach der Schule, ins Schülerwochenheim, und ein Junge war dabei, der ihn derart erschüttert hat, dass K. seine Wahrnehmung damals schon, mit 12 oder 13, verdrängt hat, obwohl er das Wort … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher | Schreib einen Kommentar

So.*

Das könnte K. sich als Job vorstellen, das könnte er sich vorstellen, und er hat es auch bereits mehrfach ausprobiert, 10, 12 und mehr Stunden und mehr am Tag zu machen… zu tätigen… versuchen auszuführen… – Dingenskirchen. Nun ja, so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Ich belle trist | Schreib einen Kommentar

(… K. geht durch die Stadt und hat Sätze im Kopf…)

Und die Sätze sind nicht einmal übel, und das weiß K. auch, und er fragt sich wieder einmal, warum er jetzt nicht an seinem Schreibtisch sitzen und diese Sätze in die Tasten tasten würde, und er fragt sich das, obwohl … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aphobongramme, Bücher, Budenzauber, Ich belle trist | Schreib einen Kommentar

(… in ihm denkt was, er kann nichts dagegen tun; will er auch nicht, ph…)

K., der nun 61 ist, wobei er den Verdacht nicht ausräumen konnte, dass es sich vielleicht um einen Zahlendreher handelt, ist am ersten Tag seines siebten Lebensjahrzehnts zu der Einsicht gekommen, dass es angebracht, wenn nicht gar notwendig wäre, Dostojewski … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Fühlosofie, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

(… über das Füllen von Unterhosen mit Darminhalt…)

Ein fehlendes Komma ist der Trend… (Quelle)* *** „I. M.“ kennt K. viermal. Einmal als Abkürzung von „Inoffizieller Mitarbeiter“, dann als Initialen des Namens der Jugendfreundin aus der Prignitzer Prärie, die 1986 den Wendepunkt in K.’s Leben initiiert hat, wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Bücher, Klugschiss to go | Schreib einen Kommentar

(… K. lernt nicht nichts mehr dazu…)

Nun schon zur Tradition geworden korreliert das Bildchen nur bedingt mit dem Textchen. Quelle.* *** Vielmehr hat K. schon einmal Dinge gewusst und ist hinter dieses Wissen sozusagen wieder zurückgegangen, und er hat es gar nicht bemerkt… Naturgemäß fallen K. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Budenzauber, Fühlosofie, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

(… w i r d  K. noch „Phantasie lernen“…)

Eine Frage, die, *hüstel*, viele Leutinnen und Leute beschäftigt, weswegen sie hier verhandelt werden soll… Gestern nämlich hat K. ein bisschen in Daniel Kehlmanns „Vermessung der Welt“ gelesen; zunächst diagonal, oder wie man da sagt, und da sind ihm wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Literatouris-Tic | 6 Kommentare

(… die gute Nachricht: auch begnadete Autorinnen werden 60, hähä…)

Quelle. Immer wieder gibt es Leutinnen und Leute, immerhin, die aussprechen, dass der Kaiser nackt ist! – Es besteht kein Grund zur Beunruhigung, denn K. ist völlig harmlos, er wirkt nur so; „Sieht aus wie ’n Direktor, bloß druff hatta … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Klugschiss to go | Schreib einen Kommentar

(… weitere öffentliche mentale Selbstzüchtigungen des K….)

K. übt Kommunikation mit Biss. – Neuerlich kulturelle Umrahmung ohne direkten Bezug zum im Folgenden geposteten Posting (Quelle). *** Warum hat K. seine Büchlein veröffentlicht? – Um endlich endgültig in eine virtuelle Gruppe aufgenommen zu werden, die dem entsprechen könnte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Fühlosofie, Ich belle trist, Katzencontent | 2 Kommentare

(… das passiert K. ja nicht zum ersten Mal…)

Beispielsweise hat K. vor etlichen Monden, „nun schon zur Tradition geworden“, wie es in den Organen der DaDaeR immer hieß, wenn etwas mehr als einmal stattgefunden hatte, das mit einem Löffel Zynismus abgeschmeckte Bonmot abgeschmackt gepostet, dass er mitnichten die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Fühlosofie, Literatouris-Tic | Schreib einen Kommentar