Archiv der Kategorie: Bloghauspost

Verhinderter Schriftsteller A. M. Biva-Lenz macht mit Frollein Abs-Tinenz rum

Mit anderen Worten werde ich jetzt versuchen, mein, hoho, herum Agieren im Blog und im Netz überhaupt auf ein Minimum zu beschränken; ohnehin kommt erst seit einigen Jahren von der dauerhaft kommentierenden virtuellen Diensteinheit (DAUKOVIDI) der Hauptverwaltung Budenzauber (HAUBUZ) per … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost | 4 Kommentare

(… in ihm brabbelt was… )

Zunächst die „lustige“ Variante der „Deutung“, oder was auch immer, trallala. Bei Google werden einem Azubi die Augen verbunden und er, ja, oder sie, Himmel, zieht ein Los aus einem Wäschekorb, und über die Person, die auf dem Los steht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Nabelbohrungen, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

… ich habe nichts mitzuteilen…

… deshalb schreibe ich nichts… Gelernt habe ich, dass mit Taxen kein Umzug gemacht wird; der gute Mann hat aber ’n Auge zugedrückt, nicht beim Fahren, und ich habe dann auch rund 14% Trinkgeld rüber wachsen lassen, ich habe doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Film, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

… mein Lieblingsinventar…

Dies ist ein Angelstuhl. Den Getränkehalter nutze ich hier für ein Brillenetui und ich erwäge, dies rechtlich schützen zu lassen. Im Übrigem werde ich mich am Wochenende gaaanz langsam bewegen… Rücken! Und so was! Morgen hole ich noch allerlei Gekruschtel, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Nabelbohrungen | 21 Kommentare

Gibt doch alles. Muss man nur mal fragen. Zefix!

Jedenfalls ist das nun auch geklärt; die Flasche kostet 9.95 und reicht paar Wochen. Auch nehme ich seit Längerem ein hochwertiges Vitaminpräparat, in dem aber ausgerechnet B₁₂ nicht vorkommt, so dass sich auch diesbezüglich etwas verdächtig gefügt hat, *hüstel*… Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Musik, Veganymedizin | 7 Kommentare

(… noch mehr Scheinbewegungen… hähä…)

Eine neue Fassade für mein Bloghäuschen! Dies nun ist das Theme „Twenty Ten“, direkt von WP oder so. Natürlich habe ich es wie üblich orangiert – alter Köter lernt keine neuen Kunststücke mehr, rrrrrrr… Im Original sieht das Teil etwa … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost | 2 Kommentare

So. (… I’m a grumpy old man…)

Ab heute wird es ernst, Veganymed (hat was, die Benamsung, Zitat Strittmatter, muss man mal sagen dürfen!), aber – kein Problem! Gestern habe ich nochmal gesündigt, Kaffeesahne – ich tue es nie wieder!!! Die Bongbongs musste ich in der vorigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Ich belle trist, Veganymedizin | 2 Kommentare

„Alles sehr durchwachsen!“, sagte der zunehmend Entfleischte…

Tja. Na ja… – Eben! Es ist der Hammer! Aber eigentlich hätte ich es wissen müssen! Vor fast genau 18 Jahren hatte ich Gelegenheit, in einer alternativen Gemeinschaft zu hospitieren, und ich habe mich schon gewundert, wie eigentümlich, wenn nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Nabelbohrungen, Veganymedizin | 4 Kommentare

… jemand hat mir ein Buch geschickt…

… und zwar dieses… ich bedanke mich – ohne Ironie, Sarkasmus usw…. es handelt sich bei dem Autoren nicht um den Nah- und Nachtodforscher; das ist dieser Herr… auch ist das Buch geschrieben für Leute, die es zu etwas gebracht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost | Schreib einen Kommentar

Möglicher Ausblick

Klingt wie ’n Romantitel? – Littratuhr is‘ doof, Lesen macht blöde in der Birne… Ist doch so! Auch ist die Kirchturmzwiebel „heran geholt“; die ist in Wahrheit etliche Dutzend Meter entfernt. Es kann nicht wichtig gewesen sein, denn wenn etwas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar