Archiv der Kategorie: Bloghauspost

(… jetzt hält sich K. wieder für den Größten, störungsspezifisch…)

Quelle. Kann man von „Abbau“ sprechen, wenn man diesen „Abbau“ bemerkt? – Gelegentlich, d. h., höchstens fünf Mal täglich, sieht Herr K. in die Statistik seines Blogs, und da werden immer wieder Aufrufe von Postings angezeigt, von denen sich K. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Fühlosofie, Poli-Tic | 4 Kommentare

(… eine Pranke manikürt die andere… – oder so ähnlich…)

Herr Ösi macht nämlich Werbung für Herrn K., bzw. für dessen verstohlen geuploadete, oder so ähnlich, Ergebnisse seines Textouris-Tics, und daher hier dieses Posting, das Herr K. jedoch, Pionierehrenwort, schon lange posten wollte, aber Männer sind schüchtern, weil er es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Literatouris-Tic | Schreib einen Kommentar

Mein neues (?) Morgenritual – Blog löschen wollen…

Ist doch alles Schlagschaum aus rasendem Geltungsdrang und therapeutisch schwer erreichbarem Narzissmus heraus! An den Pranger mit Ost-Koske! – Pracht und Pranger haben eine gemeinsame Wortwurzel. – Ich hoffe, annehmen zu dürfen, dass mein Linguis-Tic mich hier nicht in die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Bücher, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

… ‚Dichtitt doch nich‘, dichtitt doch nich’…

Was ich jedoch eigentlich sagen will, ist, dass ich wieder einmal etwas Text abgesondert habe. Auch der ist noch lange nicht fertig, der ist erst einmal hin gehauen. Aaaber! Mit 58 habe ich nun die wesentlichen, äußerlich wahrscheinlich banal erscheinenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Budenzauber, Ich belle trist | Schreib einen Kommentar

(… fassen wir kurz zusammen…)

(… natürlich – „Pinterest“… rrrrrrr…) Was geht, Alter; mach locker?! Seit dem 01.07.2019, Tag der Deutschen Volkspolizei, grün, *hüstel*, bin ich Veganer. Erste Gedanken in dieser Richtung hatte ich, wie altersbedingt erst ca. 17 Mal erwähnt, bereits 2005. Das heißt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Nabelbohrungen, Schnullifax | 8 Kommentare

Verhinderter Schriftsteller A. M. Biva-Lenz macht mit Frollein Abs-Tinenz rum

Mit anderen Worten werde ich jetzt versuchen, mein, hoho, herum Agieren im Blog und im Netz überhaupt auf ein Minimum zu beschränken; ohnehin kommt erst seit einigen Jahren von der dauerhaft kommentierenden virtuellen Diensteinheit (DAUKOVIDI) der Hauptverwaltung Budenzauber (HAUBUZ) per … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost | 4 Kommentare

(… in ihm brabbelt was… )

Zunächst die „lustige“ Variante der „Deutung“, oder was auch immer, trallala. Bei Google werden einem Azubi die Augen verbunden und er, ja, oder sie, Himmel, zieht ein Los aus einem Wäschekorb, und über die Person, die auf dem Los steht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Nabelbohrungen, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

… ich habe nichts mitzuteilen…

… deshalb schreibe ich nichts… Gelernt habe ich, dass mit Taxen kein Umzug gemacht wird; der gute Mann hat aber ’n Auge zugedrückt, nicht beim Fahren, und ich habe dann auch rund 14% Trinkgeld rüber wachsen lassen, ich habe doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Film, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

… mein Lieblingsinventar…

Dies ist ein Angelstuhl. Den Getränkehalter nutze ich hier für ein Brillenetui und ich erwäge, dies rechtlich schützen zu lassen. Im Übrigem werde ich mich am Wochenende gaaanz langsam bewegen… Rücken! Und so was! Morgen hole ich noch allerlei Gekruschtel, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Nabelbohrungen | 21 Kommentare

Gibt doch alles. Muss man nur mal fragen. Zefix!

Jedenfalls ist das nun auch geklärt; die Flasche kostet 9.95 und reicht paar Wochen. Auch nehme ich seit Längerem ein hochwertiges Vitaminpräparat, in dem aber ausgerechnet B₁₂ nicht vorkommt, so dass sich auch diesbezüglich etwas verdächtig gefügt hat, *hüstel*… Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Musik, Veganymedizin | 7 Kommentare