Archiv der Kategorie: Anna Lyse

Warum hat Herr K. Schuldgefühle? Nicht nach Fassbinder.*

Bin ich ein Täter? Beim Sammeln der Episoden aus meinem Leben, die „Memoiren“ zu nennen ich paradoxer Weise nicht größenwahnsinnig genug bin, habe ich natürlich etliche Anekdoten aus Gründen zu notieren vermieden. Zum Beispiel dieses herum Geknutsche mit meinem sieben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse | Kommentare deaktiviert für Warum hat Herr K. Schuldgefühle? Nicht nach Fassbinder.*

Überlegungen zu einem häufig verwendetem Wort mit drei Buchstaben

„Die“. – Ich habe schon einmal darüber gepostet. Man wiederholt sich im Alter, wie ich wiederholt angemerkt habe. Als Beispiel geht Familie XY am Sonntag spazieren und Papa XY sagt: „Die haben hier ja wieder was hingebaut!“ So was kennt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Budenzauber, Philosophie | 14 Kommentare

… aber… – ob das ’ne Anedote is’… (1)

Eine Anekdote (griechisch ἀνέκδοτον, anékdoton, „nicht herausgegeben“) ist eine kurze, oft geistreiche oder witzige Schilderung einer bemerkenswerten oder charakteristischen Begebenheit, meist im Leben einer Person. Die drei wichtigsten Merkmale der Anekdote sind die scharfe Charakterisierung einer oder auch mehrerer Personen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Ich belle trist, Stadtbild | Schreib einen Kommentar

(… ich hab‘ wieder Komplexe…)

Har. Har. Lachen einstellen, nach unten wegtreten! Äh… – das sind notwendige Nahrungsergänzungen beim Leben in der Veganymedizinische. Ist ja kein Problem, einmal täglich diese Smarties einzudrehen, nich‘! *** Was aber kommt per Mental-Funk von der dauerhaft kommentierenden virtuellen Diensteinheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Budenzauber | 6 Kommentare

… is‘ ’ne Ente…

… gilt nich‘ für Prekarische… (heule heule)…* Keine Einbildung! Wieder habe ich ein grundlegendes mindestens neurotisches Gesetz gebrochen! „Du sollst nicht Dein ‚ad gredi‘ wahrnehmen und es gar ausleben wollen, indem Du freundlich-offen auf Welt und Menschen los gehst! Du … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Netzfunde | 6 Kommentare

… diese „Philosophie“ in wenigen Worten…

Man beachte die Anführungsstriche; ich wollte nicht „Weltanschauung“ schreiben, weil das Wort, milde formuliert, ideologisch belastet ist. Es geht mir, immer noch und wieder einmal, um gewissermaßen die Gesamtheit der Wahrnehmungsmuster, die man eben als Welt wahrnimmt. Dass viele Menschinnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Netzfunde, Philosophie | 4 Kommentare

… wat heeßt „Selbstliebe“? Ick bin nich‘ schwul…

Ach, Frau Dockta hat ja Recht… – Gibt es ’n Doktor der Psychologie? Man kann in Psychologie promovieren, aber dann is‘ man oder frau doch Dr. phil.? – „Opaaa?! Sind wir wieder neidisch und eifersüchtig? Es geht doch hier nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Netzfunde | 4 Kommentare

Der Klugschiss to go zum Wochenende. Von uns‘ Ost-Koske.

(Quelle – Donnerwetter!) Mit anderen Worten, und ich wiederhole mich, aber noch bemerke ich es, geht es zuvörderst nicht um den Patienten, Klienten, Kunden usw., sondern um die Lebens-, weil Arbeitswelt der ihre tägliche Arbeit Verrichtenden, in diesem Fall der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Netzfunde, Philosophie | 4 Kommentare

„Ha(a)se tot“. – Psychiater „machen einen Humor“…*

Bis zur Mitte der 1960er Jahre war die von dem Psychiater Hans-Joachim Haase formulierte Theorie der „neuroleptischen Schwelle“ weithin anerkannt, wonach eine (auf der Dopamin-Blockade beruhende) antipsychotische Wirkung erst mit dem Auftreten der unerwünschten Parkinson-Symptome einsetzen sollte.   Das Clozapin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Budenzauber | Schreib einen Kommentar

(… ich bin meine Freundin – und unrockbar…)

Immer dasselbe! Das wiederholt sich auch schon seit Jahrzehnten. Manchmal vergehen Jahre, bis ich etwas wieder lese, was ich schriftlich gestottert habe, und – siehe: es scheint nicht völlig Müll. Mit dem im Folgendem, yeah, in the box Geposteten zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Philosophie | Schreib einen Kommentar