Archiv des Autors: Herr Koske

(… politisch ist K. nach wie vor extreme Ultra-Mitte…)

*** Auch K. ist gehalten, sein Tun und Lassen als Konsument zu prüfen, und siehe – er prüft! Ob und inwieweit kann, soll oder gar muss er den Empfehlungen und Anregungen der besten Köpfe des Volkes folgen, aus denen sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Poli-Tic | Schreib einen Kommentar

(… er trank in Hagen Saft, der wirkte sagenhaft…)*

Da is‘ was dran; siehe aber auch den folgenden Text… Quelle. *** Mehrfach hat K. angemerkt, dass vegetarische und vegane Ernährung Schritte in die richtige Richtung wären, aber nur als Übergang; angesagt wäre vielmehr synthetische Nahrung. Wieder wünscht K. seine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Klugschiss to go, Veganymedizin | Schreib einen Kommentar

(… traumhaft hoher Besuch, allein – „es verläuft sich alles“…)

Herr K. im Gespräch (Abbildung ähnlich). Quelle. *** Die Stammesälteste des Sektors des Freudeskreises Anna Lyse, in dem K. mehrfach für längere Zeit leibhaftig erschienen ist und zumindest um Symptombündelung bemüht zugange war, ist K. heute im Traum erschienen, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

(… wieder einmal im Draußen verlaufen…)

Quelle. *** Seit geraumer Zeit bereits ist K. darauf eingestellt, obdachlos zu werden und bzw. oder in eine Einrichtung zu kommen. Wie schon gesagt, denn man wiederholt sich im Alter, wie mehrfach erwähnt, ist es mindestens erstaunlich, was sich manche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Stadtbild, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

(… K. möchte ein geachtetes Mitglied seiner inneren Öffentlichkeit sein…)*

Quelle. *** Manche Jokes und dgl. ermüden nicht nur deshalb, weil sie häufig wiederholt werden, und was K. hier mit „und dgl.“ meint, weiß er selbst nicht genau, aber auch diese Wendung scheint ihm sehr literarisch, so dass er neuerlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Fühlosofie | Schreib einen Kommentar

(… über das Füllen von Unterhosen mit Darminhalt…)

Ein fehlendes Komma ist der Trend… (Quelle)* *** „I. M.“ kennt K. viermal. Einmal als Abkürzung von „Inoffizieller Mitarbeiter“, dann als Initialen des Namens der Jugendfreundin aus der Prignitzer Prärie, die 1986 den Wendepunkt in K.’s Leben initiiert hat, wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Bücher, Klugschiss to go | Schreib einen Kommentar

(… „Mit dem arbeiten, was der Klient bringt!“…)

Quelle.* *** Angeblich hat ein derartiger Paradigmenwechsel schon vor vielen Jahren stattgefunden. Was aber, wenn? Wenn man gewissermaßen alles umdrehen würde? – Hä? K. hat schon in einigen Postings Einiges dazu gepostet; Fernsehserien als gewissermaßen Familienersatz usw. Irgendwo wurde erwähnt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Budenzauber | Schreib einen Kommentar

(… in ihm denkt es, K. vermag das nicht abzustellen…)

„Kleines Haus am…“, äh… – Dings… (Quelle) *** Nun gut – Investment, Börsenspekulation usw. Das musste kommen, denn das ist die ausgeschlossene Wirklichkeit für K., und ausgeschlossene Wirklichkeit hat die unangenehme Eigenart, in das Konstrukt von Realität des Ausschließenden einzubrechen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

(… Schwergewichtsübungen des K. – den Blick vom Nabel heben…)

Quelle. *** Politiker! Politiker!!! – Nee, jetzt kommt eben nicht, was man erwartet! Den Gedanken, den er im Folgenden zu erörtern versucht, hatte K. bereits damals bei Herrn Scharping. Wahnsinn! Grandios! Hammer, Alter! Usw. Die Langobarden, Hermunduren und Cherusker haben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Poli-Tic | Schreib einen Kommentar

„Heuchler“, „Angeber“ oder „Anwärter“?

Das wird sehr wahrscheinlich aus dem Zusammenhang erkennbar, aber K. hat in Englisch unter anderem friedliebend systemübergreifend von russischen Frollein geträumt; in der hinteren Umschlaglasche seines Hausaufgabenheftes war über viele Monde hinweg ein ansehnliches Abbild dieses Bildes, das er zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kabarettung, Musik, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar