Archiv des Autors: Herr Koske

(…. warum Herr K. wieder zu Höhenflügen neigt…)

„Faszinierend!“, wie Mr. Spock zu Recht sagen würde, dass Überflüge, von denen ich als Vierkäsebreit nur geträumt habe, jetzt real möglich sind; man wiederholt sich im Alter, wie ich wiederholt angemerkt habe. Die Technik wird immer weiter entwickelt, aber die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Netzfunde, Stadtbild | Kommentare deaktiviert für (…. warum Herr K. wieder zu Höhenflügen neigt…)

Reit am Inn? Muaha.

Das steht auf dem Richtungsanzeiger auf einem Bahnsteig. Oder etwas in dieser Art. Es scheinen wieder mehrere Namen aus der sogenannten Realität vermischt. Das Motiv des im Wortsinne in den falschen Zug Steigens und in die falsche Richtung Fahrens ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Traumtanz | Kommentare deaktiviert für Reit am Inn? Muaha.

Warum hat Herr K. Schuldgefühle? Nicht nach Fassbinder.*

Bin ich ein Täter? Beim Sammeln der Episoden aus meinem Leben, die „Memoiren“ zu nennen ich paradoxer Weise nicht größenwahnsinnig genug bin, habe ich natürlich etliche Anekdoten aus Gründen zu notieren vermieden. Zum Beispiel dieses herum Geknutsche mit meinem sieben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse | Kommentare deaktiviert für Warum hat Herr K. Schuldgefühle? Nicht nach Fassbinder.*

(… endlich mal Mainstream, boah…)

Jede Menge Szenen; alle nicht bestanden, alle „vergessen“, ach… Am Ende aber, kurz vor halb sechs Uhr morgens, kam Horror nicht nur im übertragen-metaphorischem, sondern im konkretem Sinn. Das erlebe ich ganz selten, wie ich gar nicht selten erwähnt habe. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Traumtanz | Kommentare deaktiviert für (… endlich mal Mainstream, boah…)

„Er dichtet doch nich‘, er dichtet doch nich‘!‘

Das kam nicht jetzt als Rückmeldung per Mental-Funk, aber es kam des Öfteren in der jüngeren Vergangenheit und kommt bestimmt wieder. Auch wurde in den letzten Tagen immer wieder etwas des Inhalts gesendet, ich wolle mit Tagebuch Schreiben berühmt werden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Traumtanz | Kommentare deaktiviert für „Er dichtet doch nich‘, er dichtet doch nich‘!‘

„Und aus welchem Anlass?“ *

Quelle. – Heute ehrt Google die Dichterin wunderbarerweise ohne Anlass mit einem Doodle, aber man muss vorsichtig sein beim Posten Ihrer Gedichte, wie ich jetzt schon mehrfach im Net angedeutet fand, wegen des Copyrights. – Oder wegen dem Copyright? Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatouris-Tic, Netzfunde | Kommentare deaktiviert für „Und aus welchem Anlass?“ *

„Alt gewordener Gymnasiast“ („Selbstkritik“ Fallada)* hat wieder Heimweh?

(… „Faszinierend!“, wie Mr. Spock völlig zu Recht sagen würde – der Kanal, auf dem ich dieses audiovisuelle Kommunikat betrachten zu können das anhaltende Vergnügen habe, heißt „Anstaltsmitbewohner“… gnihi… lasst Old Ron doch das bisschen Spaß, er hat doch sonst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Stadtbild | Kommentare deaktiviert für „Alt gewordener Gymnasiast“ („Selbstkritik“ Fallada)* hat wieder Heimweh?

(… m a n c h m a l funzt das…)

(… ich wollte schon lange einmal das Wort „funzt“ anbringen, weil das… äh… recht sehr locker klingt, und hiermit hätte ich nun angebracht; aber das am Rande…) Das Wiederfinden von Szenen, Personen, Landschaften aus den Prüfungsträumen in der sogenannten Realität … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Stadtbild, Traumtanz | Kommentare deaktiviert für (… m a n c h m a l funzt das…)

(… ist das tatsächlich 19 Jahre her…)

Heute vor 19 Jahren, fast genau zu dem Zeitpunkt, an dem ich das hier Gepostete tippe, fand ich mich im Kellerraum des Hauses der ewigen Kindheit wieder, in dem damals zwei PCs für die Klienten standen. Nicht nur ich konnte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Stadtbild | Kommentare deaktiviert für (… ist das tatsächlich 19 Jahre her…)

(… noch immer macht sich niemand Gedanken über Sex  n a c h  der Ehe…)

„Ich arbeite nicht, ich bin Künstlerin!“ (4:12)… Ich bin selten sprachlos, aber an der Stelle war ich es. – Nicht zu früh freuen – nicht lange! – Habe ich ja immer befürchtet, dergleichen ist doch keine Arbeit (?), vergleiche hierzu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatouris-Tic, Netzfunde | Kommentare deaktiviert für (… noch immer macht sich niemand Gedanken über Sex  n a c h  der Ehe…)