Archiv des Autors: Herr Koske

(… ihm drohte sozialer Aufstieg…)*

Quelle. Keine Traumfamilie, weil zu dicht an der Realität, was einer der Gründe für den Erfolg der Filme und Serien sein dürfte. Zudem könnte im Unbewussten, wie K. vermutet, die grandiose reale Greta wirken, die auch immer so guckt, nich‘, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Budenzauber, Film, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

(… diese wohlige Abgestumpfheit ist das Schönste am Spießerdasein…)

Eben wieder! Zum Beispiel liest K., dass im Iran der erste Demonstrant hingerichtet worden wäre; ja, und er liest das und geht dann zur Tagesordnung über. Was soll man auch machen, nich‘, bla. Es ist krass, und immerhin empfindet K. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Budenzauber, Poli-Tic | Schreib einen Kommentar

(… und ewig rattert es in seiner Birne…)

Auch dieses Bild hat nur bedingt mit dem folgenden Posting zu tun, vielmehr es, nun schon zur Tradition geworden, der kulturellen Umrahmung dient; K. träumt immer noch und immer wieder von adäquatem Interieur, *hüstel*… (Quelle) *** Lächerlich, gewiss, denn Lächerlichkeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

(… Neues von Mr. No Ti Zen…)

Dieses Wort zum Montag ist nun wirklich der Schleisheit wutzter Less; K. muss verstummen und verstummt in der Tat… – Nicht zu früh freuen, nicht lange!

Veröffentlicht unter Aphobongramme | Schreib einen Kommentar

(… typischer Fall, der K., baut rapide ab…)

Außerdem wollte er, immer K., versteht sich, eigentlich neuerlich mitteilen, im Unbewussten, dass er eigentlich recht genaue Vorstellungen von einem richtig guten Dichte-, Denke- und Darbe-Stübchen hat. Bla. Tja, er hätte ja besser aufpassen können in der Schule usw.; allein, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommicks | Schreib einen Kommentar

(… anschwellendes Prollen des K. am Sonntag…)

*** Wie gesagt, Hut ab, Genossen Tschekisten; mitnichten sarkastisch oder auch nur witzig gemeint, sondern vielmehr Ausdruck dieser gewissen Ritterlichkeit, die K. als lebendes Fossil und Jugendfreund von der traurigen Gestalt praktiziert, und die natürlich, Nossinnunnossn, eines der bürgerlichen Überbleibsel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommicks, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

(… K. fühlt sich ’n bisschen lebendig, er muss sich ’n bisschen hinlegen…)

*** Obwohl er ahnt oder sich sogar sicher sein muss, dass das sowieso nichts bringt, fängt K. immer wieder damit an. Gestern war das wieder ein, yeah, Highlight; die sind plötzlich in ihm drin. Nee, nix mit, muaha, hormosechsuell; es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Fühlosofie | Schreib einen Kommentar

(… „Herr K., es gibt keine großen Sprünge, sondern kleine Schritte!“…)

Quelle. Alter Falter, gehste krachen… – Im nächsten Leben wird K. auf keinen Fall wieder durchgeknallter Spießer, in diesem aber gilt es nun, ach, milde zu verdämmern, wir berichteten mehrfach. Ganz manchmal aber fragt K. sich, warum er der einzige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Netzfunde, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

(… [Nichts] Neues vom Rand dieser unserer dynamischen Postmoderne…)

K. hat den Kapitalismus durchschaut, ha! Eine Zeit lang konnte man beispielsweise die Mach-3-Klingen zur Behebung männlichen Gesichtsbewuchses wochenlang benutzen, dann hat irgendjemand in der Leitungsebene das mitbekommen und jetzt sind die Dinger nach paar Tagen „runter“. An den Sprühflaschen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aphobongramme, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

(… der alte weiße Mann K. hat Sehnsucht nach Big B, herrje…)

© Die Ursprungsdatei des Hintergrundbildes des hochwertigen Kommicks ist gemeinfrei.

Veröffentlicht unter Kommicks | Schreib einen Kommentar