(… er gibt wieder den Epoché-Menschen, ts ts ts…)

***

Wenn doch einmal was Neues kommen würde, zefix! Nicht nur die mentalfunkenden Feedbacker, sondern auch real Etikettierende sind jedoch mindestens ebenso langweilig Routinen herunter rasselnd wie K.; seit über 40 Jahren kommt immer wieder und immer noch einmal: ‚Schlucki‘, ‚Schwuli‘, ‚Knacki‘, ‚Stasi‘ oder ‚Kifi‘. Heute morgen, während des endgültigen Aufwachens, kam wieder einmal: ‚Kinderficker‘, und das hat sich womöglich auf das gestrige Posting der sich nicht ohne ästhetischen Anspruch bohrenden Fragen widmenden Frau Ortega bezogen. Ja, is‘ ’ne Frau, kein Kind, und außerdem geht es überhaupt nicht ums Ficken, Ihr Edel-Eumel! Vielmehr möchte K. in die ihm gemäßen Kreise zurück, denn er ist eigentlich aus hohem Hause, man hat ihn im Mutterleib vertauscht…

Wenn das nun doch Kanäle sind, über die Rückmeldungen erfolgen, die Leute abgeben würden, und „die Leute“ sind bekanntlich immer die Anderen, wenn sie aufrichtig wären, nicht behindert durch Konventionen, Zwänge und Ängste usw.? Es gibt Dinge zwischen Penis und Vagina, wir berichteten mehrfachst, von denen sich unsere Spermien nichts träumen lassen…

(… höhöhö, Tehlepathie… hihihi… der hatse nich‘ alle… hähähä…)

Was aber die Träume von heute angeht, also die in der Nacht zu heute gesendeten, so kann sich K. nur noch an eine Szene erinnern; ein Typ kopiert an einer für Großraumbüros üblichen Multifunktionsmaschine eine Rolle Klopapier…

Ein Klopiergerät, und möglicherweise war das ein Tagesrest. Letztens hat K. nachgesehen, d. h., nach gesehen, was es mit diesem Stromberg auf sich hat und ist allerdings nicht weit gekommen, weil er so lachen musste, was sollen denn die Leute denken

Die Weltgeistin, wir berichteten, pflegt zumindest zuweilen eines seltsamen Humors. Wem aber so was geträumt wird, der kann nie Leistungsträger werden, vielmehr er froh sein muss, es wenigstens zum Gebiss- und Brillenträger gebracht zu haben, und wird sich denn K. im Anschluss an das Posten dieses Postings in der Tat zum Zwecke der Ausübung von Frohsinn zurückziehen. – Oder so ähnlich…

Das war das Wort zum Sonntag aus der Unterschicht, häff fann usw.!

© Die Ursprungsdatei des Hintergrundbildes des hochwertigen Kommicks ist gemeinfrei.

Dieser Beitrag wurde unter Budenzauber, Kommicks, Traumtanz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.