(… aber wenn es doch so ist…)

Quelle.

***

K., immer bereit, sich im kurz Fassen zu üben, notiert hier noch für sich selbst die Notiz, dass er schriftlich darüber nachdenken möchte, ob mit den viel geschmähten und belächelten Versorgungslücken in der DaDaeR nicht vielleicht doch, oder zumindest auch, Lücken in der emotionalen Versorgung gemeint gewesen sein könnten.

(… ja ja, hat die Wende verpennt, höhöhö… ist ja schon ungut… und nun gehen wir alle schön kacken…)

PS: Da K. völlig zu Recht bestrebt ist und das auch völlig zu Recht mehrfach angemerkt hat, ein wenigstens ethisch hochwertiger Schrift-Steller zu sein, fügt er neuerlich den Hinweis an, dass „DaDaeR“ nicht auf seinem Mist gewachsen ist, sondern ein Neonym von Mensching und Wenzel; richtige Dichter, nicht Möchtegerns wie K., *jaul*. So. Bla. Eididei. Usw.

Dieser Beitrag wurde unter Aphobongramme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.