(… ‚Das verstehe ich seht gut!‘, denkt es in K….)

Allerdings ist ihm die vom Schnurrefix am Ende gefundene
kurios grandiose Lösung leider auch nicht möglich, *heul*.

***

Warum ist K. in M? – Da geht es ja schon los, nicht wahr?! Eigentlich hätte K. happy sein müssen, weil er ohne eigene Anstrengung eine nobelsanierte Wohnung an einer seiner heimlichen Lieblingsplätze in Big B an der Spree hätte beziehen können; stattdessen ist er abgedreht, und er hat das alles hier beschrieben; auch und vor allem, warum er angefangen hat, am Rad zu drehen anstatt ’ne Freudenrunde.

Derselbe Analytiker, der K. das Haus der ewigen Kindheit im südöstlich an M angrenzenden Perlacher Forst geradezu begeistert empfohlen und K. schließlich dorthin hat überweisen lassen, hat wenige Jahre später geradezu gewütet gegen die Dynamische Psychiatrie und ihre Einrichtungen und Mitarbeiter, wie nicht nur K. fassungslos konstatieren musste.

Es wiederholte sich etwas ganz Altes, um einen Textbaustein dieser Mitarbeiter zu verwenden.

Diese vielen unverständliche 180-Grad-Wende des Analytikers war für K. eine Wiederholung eines seiner Schlüsselerlebnisse, nämlich einer ähnlichen Kehrtwende seines Vaters, der plötzlich und ohne Erklärung alle Regeln, Normen und ungeschriebenen Gesetze, die er K. ca. 10 Jahre geradezu gebetsmühlenartig zu vermitteln versuchte, nicht nur nicht mehr beachtete, sondern in zahlreichen Episoden insbesondere unter Leuten sozusagen das Gegenteil praktizierte.

Dieser Beitrag wurde unter Anna Lyse, Katzencontent, Nabelbohrungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.