(… das Coole is‘ – das kommt voll gut, Mann…)

Quelle.

Obama hat ’n Charakterkopf, den kann eigentlich nichts entstellen… – Ja, Herr K. is‘ Rassist, im Unbewussten; weiter im Auge behalten!

Was wollte uns der verhinderte Dichter damit sagen?

„Einerseits weicht der Klient früher Konditionierung folgend und daher in häufig zu beobachtender Weise der von ihm immer wieder erlebten Eskalation seines Grundproblems der Balance von Nähe und Distanz in seinem Mikro-Milieu aus, andererseits gelingt es ihm relativ adäquat, seine Autoritätsproblematik wenn nicht zu lösen, so doch zu kompensieren, indem er bedeutende Politiker nicht verdinglicht und als Projektionsfläche sowie als Container für rechthaberische Übertragungen benutzt, sondern als Menschen wahrzunehmen sich bemüht, was für einen typischerweise emotional infantilen oder juvenilen Angehörigen der Unterschicht durchaus bemerkenswert erscheinen dürfte. Allerdings zeigt sich dennoch auch oder gerade hier die sowohl persönlichkeits- als auch störungsspezifische Tendenz des Klienten zum Größenwahn, die wesentlich resultiert aus seinem gleichfalls frühkindlich bedingtem und zunehmend zwanghaftem Verhaltenssymptom, Abgrenzung durch Isolation bewirken zu wollen, und in deren Ausagieren er sich im Unbewussten nach wie vor und immer wieder etwa für den Leiter der Lokalen Gruppe und dgl. hält. Wir empfehlen in dieser Situation chronifizierten Verharrens in circuli vitiosus die Einweisung in die Abteilung paläobotanische Schachtelhalme des örtlichen Gnadenhinterhofs sowie dortselbst Totaltransplantation, die Brille is‘ noch jut!“

Die Ursprungsdatei des Bildes ist gemeinfrei.

Wir danken für die erhellenden Auskünfte nach der neuerlichen mutigen Erkundung der seelischen Abgründe des K. und wünschen weiterhin viel Freud mit Anna Lyse!

Heute Morgen jedoch hatte K. eine Idee für eine SF-Story, was jetzt ausdrücklich ernst gemeint ist, die er erstaunlicherweise selbst so übel nicht findet, und damit erhöht sich die Zahl seiner seit ca. 38 Jahren vor sich her geschobenen Plots auf 50, und auch das ist, leider, nicht lustich gemeint, vielmehr man zuständige Kräftinnen und Kräfte dazu anregen sollen könnte, den Begriff „Prokrastination“ zu überdenken und eventuell neu zu definieren.

Allein, da K. einige Sätze vor den hier getippten den Mentalfunkspruch: ‚Schreib!!!‘ empfangen hat, wird er nicht schreiben, denn er macht den Budenzauber nicht mit und wird so lange Widerstand zu leisten versuchen, wie es ihm möglich ist.

Bla.

Quelle.

Wie jetz‘? – K.’s is‘ länger, echt, aber er will sich da jetzt auch nicht drauf versteifen.

„Machos raus, Machos raus, buuuh! Sexisten in die Waschküche!“

Und übrigens auch wieder ganz typisch – vorwiegend histrionisch Strukturierte sind fast immer beim „Thema Nr. 1“. Furchtbar, die Typen; mit denen hatten wir auch immer die meisten Probleme, was, Nossinnunnossn, hähähä! War nich‘ alles schlecht, ja ja…

Quelle.

Schön wärs!!! Dann wäre nicht passiert, was gerade passiert; nein, nicht lustich gemeint, und es ist auch nicht witzig; und: ja, is‘ Psycho-Club, sorry!

PS: So was kommt dabei raus, wenn K. versucht, den Blick von seinem tiefunwohlgeborenen Bauchnabel zu heben, und der Gedanke lässt sich nur schwer verdrängen, dass er dergleichen vielleicht lieber bleiben lassen sollte, gnihi. – Eben hat K. schon wieder seinen sozusagen Lieblingsfehler gemacht, indem er zunächst tiefunwohlgeborenem geschrieben hat; allein, auch das Alter hält noch Entwicklungsmöglichkeiten bereit und selbst K. lernt noch dazu, des seiest Du gewiss, herbe Dame Welt!

Dieser Beitrag wurde unter Budenzauber, Humoorbad, Ich belle trist, Netzfunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu (… das Coole is‘ – das kommt voll gut, Mann…)

  1. Herr Ösi sagt:

    Schreiben!

    Das hättest du tun sollen. Womöglich hätten dir die Stimmen schon diverse Bestseller diktiert… chchch

    Sorry!

    • Herr Koske sagt:

      … diese Ebene der „inneren Prosaentwicklung“ ist wieder ’ne andere (ernst gemeint)…

      (… fest steht, dass mein Gehirn gegen mich ist…)

      • Herr Ösi sagt:

        Hab mal gehört, es gibt Fälle gelungener Umprogrammierung…

        (Bloß vergessen, wie die Sprache heißt)

        • Herr Koske sagt:

          … ja, das funktioniert bei mir nicht (ernst gemeint)… und ich weiß wirklich nicht, ob das wirklich nur an mir liegt… heule, heule, heule – Opa hat ’ne Beule…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.