(… nicht Einsamkeit, sondern allein Sein…)

Quelle.

Am Beispiel des Versuchs, auch noch Hesse korrigieren zu wollen, zeigt sich neuerlich der störungsspezifische Größenwahn des K.; wir bitten um respektvolles Befremden.

Aber bringt ja alles nix! Jetzt erwägt K. neuerlich, was er aber für sich behält, sich das Programmieren selbst beibringen zu wollen, nachdem der Arbeitsagent wie erwartet reagiert hat auf seine, K.’s, Anfrage betreffs Greisenweiterbildung (GREIWEIBIL), nämlich gar nicht.

Allein, K. ist selbst schuld; er hätte ja damals besser aufpassen können in der Schule oder wenigstens unterschreiben, als der Genosse Tschekist gekommen ist, ja ja; war doch alles nur für den Weltfrieden!

Im nächsten Leben geht es anders lang, des seiest Du gewiss, herbe Dame Welt; bis dahin gilt es nun, milde verdämmernd auszuharren, als abschreckendes Beispiel für unsere jungen kapitalistischen Menschen.


Quelle.

Dieser Beitrag wurde unter Fühlosofie, Netzfunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu (… nicht Einsamkeit, sondern allein Sein…)

  1. Gisela Schall sagt:

    „nachdem der Arbeitsagent auf seine, K.’s, Anfrage betreffs Greisenweiterbildung (GREIWEIBIL) wie erwartet reagiert hat, nämlich gar nicht.“

    Was heißt denn nun „gar nicht“?????
    Hast Du einen schriftlichen Antrag gestellt? Steht bestimmt alles im internet…

    • Herr Koske sagt:

      Muaha. – Und Du machst Dir auch noch die Mühe, drauf einzusteigen; aber danke für die Mühe!

      Opa wird die Pubertät überstehen, des seiest Du gewiss; er ist ja in vielen Dingen doch schon ein richtig großer Junge…

      (… Abbildung ähnlich…)

    • Herr Koske sagt:

      (…im Übrigen hat das Internet wieder mal Recht… )

      (… hier…)

  2. Herr Ösi sagt:

    Naja, ich habe mehr Pläne, als ich Resultate vorweisen könnte.

    Besser viele Pläne, die man nie umsetzt, als Resultate, mit denen man nicht zufrieden sein kann… oder so…

    (Wie man es auch macht, es ist falsch)

    • Herr Koske sagt:

      (… der Jugendfreund K. von der traurigen Gestalt schließt sich der Meinung seines Vorredners vollinhaltlich an…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.