(… K.’s sehr vorläufige Top Five der Anfänge…)

Außerirdische sind doof.
(Rick Yancey, „Die fünfte Welle“)

Es gibt Ehen, deren Entstehung
die belletristisch geübteste Phantasie
sich nicht vorzustellen vermag.
(Thomas Mann, „Luischen“)

Misstraut den Grünanlagen.
(Heinz Knobloch, „Herr Moses in Berlin“)

An meinem fünfundsiebzigsten Geburtstag
tat ich zwei Dinge. Ich besuchte das Grab
meiner Frau. Dann ging ich zur Armee.
(John Scalzi, „Der Krieg der Klone“)

Fonwostinktsnso, fragte sich Gabriel aufgebracht.
(Raymond Queneau, „Zazie in der Metro“)

PS: Gewiss, die Zusammenstellung sagt etwas über K…. – Da wäre jetzt auch keiner drauf gekommen, genau, höhöhö!

Dieser Beitrag wurde unter Bücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.