(… neuer Budenzauber… kurzum – nix Neues…)

Schon wieder! K. hat wieder seine Runde gedreht, jetzt bis zum Westpark erweitert, da kommen ihm zween Hellebardiere Seiner Induktivität*… äh… da kommen ihm zwei Leute entgegen, bei deren Anblick K. ahnt, dass jetzt gleich wieder was kommt, und es kommt prompt. „Gib‘ auf!“, zischt einer der beiden Herren beim vorüber Flanieren am vorüber hechelndem Herrn K.

Das klingt jetzt wieder sehr lustich, aber im Moment des Geschehens empfindet K. dergleichen überhaupt nicht als witzig oder dergleichen, vielmehr eine ungeheure Wut in ihm hoch kommt, wobei er, was entweder dialektisch oder paradox oder beides sein könnte, diese Läufe auch oder gar vor allem unternimmt, um seine Wut abzubauen, die ihm zuweilen nicht ganz ungerechtfertigt erscheint.

(… im Gegensatz zu den letzten Tagen hatte K. während des Tippens des hier geposteten Postings, oder so ähnlich, die Ohren nicht verstopft und soeben kam per Mental-Funk: ‚Lass los!‘, was sich wahrscheinlich auf das Psychogedöns bezog, und dann etwas mit: ‚Berichte schreibt‘ … nicht, dass der Budenzauber weg wäre, wenn K. seine Ohren verstopft, aber er ist deutlich herunter gefahren… das am Rande und zur Erbauung, Belehrung und Erheiterung seiner zu Recht unübersehbaren Nichtleserschaft…)

(… K. kann es nicht lassen; er muss sich immer wieder beschweren über den Budenzauber… der geht jetzt, wie erst höchstens 20 Mal gesagt, seit fast genau 35 Jahren, aber man gewöhnt sich an alles… gute Arbeit – von wem auch immer… bla…)

* Falscher Film, sorry! Bzw. falsches Buch, denn diese gar artige Wendung ist aus „Sterntagebücher“ von Stanislaw Lem, „Elfte Reise“; wir bitten um angemessenes Unverständnis! Gnihi.

Dieser Beitrag wurde unter Budenzauber veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.