(… K. hat keinen Plan…) … (… nicht „mächtig gewaltig“…)

Gespaltene sogenannte Realität… Einerseits – alles gut! Alles im grünem Bereich! Die Sozpäd, die K. immer wieder davon abzuhalten versucht, zum achtundzwanzigstem Mal einen Job herunter zu reißen, nachdem er mit dergleichen fast 40 Jahre verplempert hat (um im Grunde die Eltern zu bestrafen), hat diese Versuche nunmehr auch bereits etliche Monde lang immer wieder erfolgreich unternommen.

Zudem ist K. neuerlich in einem Coaching-Projekt, in dem ihm, ohne Ironie und Sarkasmus gesagt, zu seiner Verblüffung nahegelegt wird, einen weiteren Anlauf zum Fernstudium zu unternehmen, nachdem der eben unternommene auf nicht unlustige Weise mit auf die Nase fallen geendet, indem man K. schier schnurstracks aus der vierfachen Verhartzung heraus genommen hat; auch das ist noch einmal gut gegangen, indem sich K. schier flugs hat exmatrikulieren lassen.

Was übrigens das Thema seiner Sozialisierung zum Fernscholar angeht, so durfte K. heute eine deutlich persönlichkeitsspezifische Pointe erleben; man kann sehr wohl als voll der Hartzi, Mann, studieren, nämlich in Teilzeit, hähä. – Sie sitzen doch den ganzen Tag vor dem PC, Herr K., warum haben Sie sich denn nicht vorher umfassendst informiert, ejh?! Senil-konfus wie Egon Olsen, oder was?

Andererseits macht die Hauptverwaltung Budenzauber (HAUBUZ) immer munter weiter. Heute Nacht ging es wieder voll zur Sache. ‚Bemüht sich doch gar nicht um ’n Job!‘, ‚Er will wieder hierbleiben!‘ (K. sollte wieder irgendwo hin wollen und es hat wieder nicht geklappt, weil er die entsprechende Visualisierung im Traum nicht bestanden hat), ‚Will nich‘ arbeiten, weilla Abitur hat!‘, ‚Wo willa denn noch hin?!‘ Usw. usw. usf., ewig murmelt das Murmeltier. Dies heute Nacht ganz leise, fast nicht mehr hörbar, aber doch verständlich durch das Ohropax hindurch…

‚Wer hat sich das ausgedacht?!‘ (N. Hagen, anerkannte Vokalkommunikatorin). – Nichts Genaues weiß man nicht, doch wir bleiben dran, tandaradei! Mal sehen, wie lange die noch machen; K. macht noch ’ne Weile, bla.

© Die Ursprungsdatei des Bildes ist gemeinfrei.

Dieser Beitrag wurde unter Budenzauber, Nabelbohrungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.