(… besser können das gewisse Popstars auch nicht…)

(… hier zeigen sich neuerlich persönlichkeits-, störungs- und schichtspezifische Gefühle des K. wie Neid und Eifersucht, zu denen er, bedingt durch frühe Prägung, kaum Zugang zu haben scheint, ganz tief drin wäre er doch gern Mega-Star des galaktischen Spiralarms; sein Command Center wurde diesbezüglich informiert…)

(… was aber ist Ruhm… gesehen werdenwird das lebensläuflich frühe Defizit damit behoben… meist nicht, weswegen die Errühmten denn auch reihenweise ausflippen, sich zu Tode saufen usw. usf…. ja ja – Psycho-Club… siehta sich wieda als Zücho-Teerahpeut, höhöhö…)

(… so weit der Katzencontent aus der Unterschicht aus Anlass keines Anlasses…)

(… dieses gewisse schroff Antreiberische des Dosenöffners, der ja im Grunde sich produziert, ist… äh… – krass, aber das ist halt die narzisstische Gesellschaft, vergleiche diverse Mitgliederinnen und Mitglieder des Freudeskreises Anna Lyse…)

PS: Ein Leben ohne Kater ist möglich, aber doof; sehr frei nach Loriot…

Dieser Beitrag wurde unter Humoorbad, Netzfunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu (… besser können das gewisse Popstars auch nicht…)

  1. Herr Ösi sagt:

    Der kann was… der Kleine… chchch

    • Herr Koske sagt:

      … ein prächtiger Schnurrefix fürwahr… könnte Russisch-Blau zumindest „drin sein“… (… äh… – hat nix mit Wodka zu tun, is‘ ’ne Ratzenkasse Katzenrasse…)

      In diesem Sinne – Guten Tag!

  2. Herr Ösi sagt:

    Ja, und dann diese Kombination mit dem weißen Hals und den Pfötchen…

    • Herr Koske sagt:

      … ich war mir sicher, diesen Kommentar kommentiert zu haben… jetzt weiß ich nicht mehr, was ich sagen wollte…

      (… ich habe Angst vor Alzheimer, aber das vergesse ich immer wieder…)

  3. Herr Ösi sagt:

    Frage: Was ist besser: Alzheimer oder Parkinson?

    Antwort: Alzheimer.
    Mit Parkinson verschüttest du den Whiskey sinnlos in der Kneipe.
    Mit Alzheimer vergisst du, ihn zu bezahlen…

  4. Herr Ösi sagt:

    Ich hab ihn von irgendwem gehört…

    Aber… warum sollten wir nicht ein „bisschen“ krank sein, so wie unsere Gesellschaft auch ist… ?

    • Herr Koske sagt:

      … das ist immer schwierig, weil keiner sagen kann, was geistige, emotionale usw. Gesundheit eigentlich ist… vor paar Jahrzehnten war es eine Krankheit, hormosechsuell (Zazie in „Zazie in der Metro“, gnihi) zu sein… usw…. bla…

      (… was mich betrifft, so neige ich zum Lesbischen; wir berichteten…)

  5. Herr Ösi sagt:

    Oft denke ich, schon unsere Eltern waren manipuliert, was sie und unsere Erziehung betraf.

    Und der Zeitgeist der letzten 30, 40 Jahre hat das Ganze nicht besser gemacht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.