(… K. übt, sich abzugrenzen… *hüstel*…)

Hochstaplersyndrom… Weiter unten steht:

Es konnte empirisch gezeigt werden, dass soziale Situationen nicht von diesem Erklärungsmuster betroffen sind, sondern ausschließlich jene, die mit Leistungsinhalt verbunden sind.

In Vollzug seines störungsspezifischen sowohl als auch durch Isolation immer wieder neu generierten Größenwahns wagt K. hier zu widersprechen, denn er erlebt dergleichen immer wieder auch und gerade in sozialen Situationen… – Er ist halt was Besonderes, immer einmal wieder *hüstel*!

***

Hier nun aber noch etwas, was K. umgehauen hat, um wieder einmal H. Caulfield zu zitieren.

Bildquelle. – So weit wieder die Theorie… K. ist nichts von dem eben oben Aufgezähltem, aber er wähnt sich als aufgescheuchter Spießer mit dem Großen und Ganzen verbunden, ach.

Der russische Schriftsteller Juri Nagibin hat zu diesem Thema einen grandiosen Sinnspruch gesprochen. Ein Mensch wäre so lange nicht zu demütigen, wie er sich mit dem Weltganzem verbunden fühlen würde; sinngemäß, fast wörtlich.

Über Nagibin gibt es übrigens keinen deutschen Eintrag bei Wikipedia. K. erwägt, noch vor seinem Eintritt ins Rentenalter diesen Mangel zu beheben, immer einmal wieder *hüstel*…

Dieser Beitrag wurde unter Anna Lyse, Fühlosofie, Netzfunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu (… K. übt, sich abzugrenzen… *hüstel*…)

  1. Herr Ösi sagt:

    Langsam könnte er mal die Klamotten wechseln, der Dalai Lama, aber was er hier sagt, hat Hand und Fuß…

    • Herr Koske sagt:

      … ich vermute, der hat für jeden Tag ’ne Kutte…

      (… sehr durchsichtig wieder, wie K. seine Nicht-Leistungsträgerschaft „umdeutet“, nicht wahr… ts ts ts…)

  2. Herr Ösi sagt:

    Na, ob der Dalai Lama so ein Leistungsgeiler ist, sei dahingestellt.

    Für mich ruht der sich auf den Lorbeeren seiner Popularität aus… und Recht hatter…

    • Herr Koske sagt:

      … das halte ich wieder für ’ne Unterstellung (oder das würdest Du so machen, wenn Du an seiner Stelle wärst)…

      Trotzdem gute Woche! Möge das Große Energiefeld mit Dir sein!!!

  3. Herr Ösi sagt:

    Puuh… was würde ich machen, wenn ich der Dalai Lama wäre?

    Gute Frage…

    Ich würde zuallererst mal diese grässliche Kutte wechseln…!

    • Herr Koske sagt:

      … die finde ich gar nicht so übel – da sieht man nicht, dass der Körper.. ähm… – nicht direkt athletisch ist…

  4. Herr Ösi sagt:

    Ja, ja, auch wenn ich die Oberarme verstecken würde…

    Das Kerlchen war wohl lange nicht im Fitness-Studio…

    Aber gut. Eine Ausrede hat er sicher dafür parat… chchch

    • Herr Koske sagt:

      …. das ist… äh… – interessant… diese Visionen, die jetzt vor meiner geistigen Brille aufsteigen, von einem Dalai Lama im Fitness-Studio, *hüstel*…

  5. Herr Ösi sagt:

    Klar, ein Schwarzenegger wird er in diesem Leben nimmer…

    Aber sich so gehen zu lassen… bloß unter dem Vorwand, weil eben geistiges Dingens und so weiter… nun ja… chchch

  6. Herr Ösi sagt:

    … die könnten beide voneinander lernen…

  7. Herr Ösi sagt:

    äh… dich sowieso

    … bei den beiden anderen, bin ich mir nicht sicher…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.