Monatsarchive: April 2021

Ein Höhepunkt im Leben des Unterschichtlers

Heute ist wieder etwas Geld auf dem Konto! Ein wenig trügerische hoffnungsfrohe Erwartung beschwingt den durchgeknallten Spießer K., ach… Es geht beim bedingungslosen Grundeinkommen nicht zuvörderst um die Kohle!!!* Es geht darum, dass Leute wie, beispielsweise, K. ein bisschen das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie | 2 Kommentare

(… garantiert uncoroniert…)

Sein rasender Narzissmus zwingt K. zu diesem Posting; wir bitten um angemessenes Unverständnis. Allein, in Zeiten der Pest werden immer Sündenböcke gesucht – sicher ist sicher, Digga…

Veröffentlicht unter Schnullifax | 2 Kommentare

(… nun ist guter Rat… äh… – nicht preiswert…)

(Kulturelle Umrahmung ohne direkten Bezug zum Text.) Schon K.’s erster Versuch war ein Highlight der zeitgenössischen Kleinstkunst, bei dem ihm in Vollzug seines störungsspezifischen Größenwahns Tonio Kröger einfallen musste, welcher in seiner Heimatstadt als vermeintlicher Hochstapler festgehalten wurde… Am Nachmittag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde, Stadtbild | Kommentare deaktiviert für (… nun ist guter Rat… äh… – nicht preiswert…)

(… vom angemessenen Umgang mit Rindviechern…)

Ist besser als Zerhacken und Braten, echt. – Okay, das mit dem Knutschen… – K. ist eifersüchtig!!! Alles klar! (… dabei steht K. gar nicht auf blonde Frauen, es sei denn, sie sind rothaarig… er steht überhaupt nicht auf Frauen… … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Veganymedizin | 4 Kommentare

(… „Zweites Futur bei Sonnenaufgang!“…)*

„Sehnse, Herr K., mancher Polizistensohn bringt’s zu was!“… „Polizistensohn“ stimmt nicht, K.’s unmittelbar vorgesetzter Vorfahre war doch Entwicklungsingenieur. Die fast 25 Jahre in Uniform hat er ausgeblendet; dieses „Ausblenden“ haben Deutsche in Uniform schon immer voll gut draufgehabt. – Aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humoorbad, Netzfunde | 2 Kommentare

(… in N. Y. C. gäbe es dafür womöglich ’n Kunstpreis…)

Little Rotz Hill. Die „Ausbeute“ von ca. 20 Stunden.* Manchmal ist K. verärgert über die An-, Ein- und Absichten der Wissenschaft(ler), vorsichtshalber nicht *hüstel*. Die Fieberkur bei Störungen des schizoformen Spektrums etwa gilt heute in Fachkreisen geradezu als verpönt. Trotzdem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Nabelbohrungen, Schnullifax | 8 Kommentare

„Du bist anders/als all‘ die Ander’n…“* (Und: was Besseres, ha!)

Die halbe Welt ächzt unter coviderlichen Viren, und K. kriegt – Grippe… Es könnte sein, dass durch die mittelkürzlich erfolgte Impfung sein Immunsystem schwere Arbeit leisten musste, so dass sich Mitglieder der berüchtigten Familie Orthomyxoviridae durch ein sperrangelweit offenes Hintertürchen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aphobongramme, Nabelbohrungen, Schnullifax | 2 Kommentare

(… Neuland…)* … (… zum Tag der Erde…)

* Keine Anspielung auf, gnihi, Mutti…

Veröffentlicht unter Film, Netzfunde | 2 Kommentare

(… bei Vierbeinern ist Frontalunterricht bedenkenlos möglich…)

Was ist passiert? Hat K. wieder Schnupfen im Cortex? – Er hustet heftig und schmerzhaft, besonders nachts auf seinem Lotterlager lagernd, aber heute morgen hat er heftig geschwitzt. Das ist gut – es geht voran! Wenn Du denkst, es geht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ich belle trist, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

(… Intanett bülldütt…)

PS: Das geht sicher auch beim veganem Kochen…

Veröffentlicht unter Games, Humoorbad, Netzfunde | 5 Kommentare