(… irgendwas is‘ ja immer…) … (… ph…)

Nun geht es los – ab heute sind „Einführung in die Theoretische Philosophie“ sowie „Grundlagen der Literaturwissenschaft (online)“ schreigefalten freigeschalten und K. kann Hagen wagen statt zu verzagen; der Versand des in Printmedien vorliegenden Quantums Wissenschaft erfolgt allerdings erst ab 29.03.2021.

K. ist sehr gespannt, ob er neugierig ist. – Wie? Das interessiert niemanden? – Das interessiert K. nicht!

Pinterest. (K. hat null Bock, dem fehlendes Komma zu setzen…)

PS: Männer müssen angeben – steht im Internet!

Dieser Beitrag wurde unter Aphobongramme, Fühlosofie, Literatouris-Tic, Netzfunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu (… irgendwas is‘ ja immer…) … (… ph…)

  1. Herr Ösi sagt:

    Recht hat er, der Konfuzius… Chchch

    • Herr Koske sagt:

      … muss er ja, steht ja im Internet…

      • Herr Ösi sagt:

        Hat er lange vor dem Internet gesagt.

        Die Asiaten sind schon schlau.

        Wenn es nach ihnen ginge, wäre das Internet gar nicht erfunden worden.

        Hätten die niemals gebraucht… 😉

        • Herr Koske sagt:

          … da bin ich mir nicht sicher… Tucholsky hätte gebloggt und getwittert (als Beispiel, nicht als Beleg für K.’s Größenwahn)…

          (… „gezwittert“… muaha… Freud Euch des Lebens…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.