Das Wort zum Sonntag (Planvorsprung, Ossi, höhö!), zum Thema Nr. 1

PPS: Immer wieder denkt K., bzw. es denkt in ihm, dass er gemeint wäre, und immer wieder muss er erleben, o schöner Schmerz, dass es doch wieder Übertragungen waren. „Sie sind nicht sichtbar geworden, kommen Sie in die Tanztherapie!“ Das isses, Keule!
PPS: Es war, wie etwas in K. vermutet, gar Karl Kraus, der angemerkt hat, sinngemäß, dass es verfehlt sein könnte, Romane schreiben zu wollen, wenn man Aphorismen schreiben könne. Allein, K.’s Selbstbild scheint insofern adäquat, immerhin, als er durchaus wahrnimmt, nie nich‘ kein Kraus zu sein oder so ähnlich. Zudem sollte sich jeder gute Roman in einem Aphorismus zusammenfassen lassen, will es K. bedünken und deucht es ihm denn in der Tat.

Dieser Beitrag wurde unter Aphobongramme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Das Wort zum Sonntag (Planvorsprung, Ossi, höhö!), zum Thema Nr. 1

  1. Herr Ösi sagt:

    Beim Banalverkehr wäre darauf zu achten nicht einzuschlafen… chchch

    • Herr Koske sagt:

      Auch diesbezüglich gibt es jedoch Tutorials „Lernen im Schlaf“; häufig kommt es zu fahrlässigen Befruchtungen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.