(… K. will nicht mehr geistreicheln, sondern lieb und artig sein…)

… dann haben ihn alle gern… nämlich…

Dieser Beitrag wurde unter Aphobongramme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu (… K. will nicht mehr geistreicheln, sondern lieb und artig sein…)

  1. Herr Ösi sagt:

    Dieses Unbewusste scheinen viele zu haben. Dachte immer, es würde sich im Alter legen. Irrtum. Es werkelt fröhlich weiter…

    • Herr Koske sagt:

      … das „Schöne“ ist, wenn man es leugnet, sich drüber lustig macht usw. – geht’s auch oder erst recht nich‘ weg… höhö… Scheiße aber auch (sorry, ich bin Unterschicht; aber es kann sein, dass ich das schon erwähnt habe)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.