(… was aber war heute der Höhepunkt im Leben des K….)

Nach der, yeah, Rezeption weiterer Online-Vorlesungen hat K. nunmehr einen Punkt erreicht, an dem er sich einbildet, gar ansatzweises Verständnis von Kant zu entwickeln (Immanuel, nicht Herrmann), weil er das mit der Transzendentalphilosophie als gewissermaßen kopernikanische Wende in der Philosophie schier schnurstracks geschnallt zu haben glaubt, weswegen der Wunsch in ihm wächst, staatlich unerkannter Diplom-Professor zu werden, *hüstel*… – Oder so ähnlich!

Auch scheint K., dass von der T-Philosophie ein gerader Weg zur Theorie von Psychotherapie führt. K. darf das; der sich hier manifestierende Größenwahn ist störungsspezifisch.

(… guckst Du hier, nämlich…)

Im nächsten Leben geht’s anders lang! Allein, es ist Selbstsabotage vom Allerfeinsten! Jetzt, wo die Unis sozusagen zu sind, zieht sich K. Vorlesungen rein wie ein Süchtiger. Man kommt nicht umhin, den Gedanken zuzulassen, dass es eventuell ein Unbewusstes geben könnte.

Was hat sich K. heute wieder durchschaut, Wahnsinn!

PS: Stuhlgang sehr zufriedenstellend!

Dieser Beitrag wurde unter Aphobongramme, Nabelbohrungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu (… was aber war heute der Höhepunkt im Leben des K….)

  1. Herr Ösi sagt:

    Naja, das gibt sich, das mit den Vorlesungen… sobald es draußen Frühling wird… die Vöglein zwitschern… das ganze Programm…

    … dann geht’s raus in die Natur… 😉

  2. Herr Ösi sagt:

    Meiner wird zu früh wach, macht Radau und reißt mich aus dem Schlaf… Mistvieh!!!

  3. Herr Koske sagt:

    … ich muss immer an diesen Katastrophenfilm von Emmerich denken (ich bringe die Titel dauernd durcheinander); in dem sagt jemand, die Menschheit hätte schon einmal eine Eiszeit überstanden… da habe ich erstmal gekiekt, ob ich richtig gehört habe… oder so… bla…

    • Herr Ösi sagt:

      Na ja, denk an Atlantis und so weiter… die waren womöglich technisch weiter als wir heute. Dann die Sintflut als Great Reset. Wer weiß, wie oft sich ein Untergang schon wiederholt hat…

      • Herr Koske sagt:

        … also das mit Atlantis glaube ich nicht… aber mir gefällt der Gedanke, dass Außerirdische schon mal da gewesen wären und ’n bisschen nachgeholfen hätten.. – man wird im Alter wunderlich fürwahr…

  4. Herr Koske sagt:

    Ich frage mich eher immer wieder, ob man aus den Echokammern und Filterblasen überhaupt raus kommt, oder ob es nicht vielmehr von einer gewissen Reife zeugen würde, zu akzeptieren, was ist, bla…

    • Herr Ösi sagt:

      Eher nicht. Was bleibt dir schon übrig, als zu akzeptieren, was ist und wie es ist…

      Na ja, bisschen Einfluss hat der Mensch schon. Ich sage z. B. heute ist es schön, also gehe ich spazieren… Klappt meistens.

      Außer ich antworte Herrn K. Da kommt es vor, dass ich schreibe und schreibe, während draußen Wolken aufziehen und es zu regnen beginnt. Letztendlich bleibe ich zu Hause… chchch

      • Herr Koske sagt:

        … das ist jetzt etwas verwirrend, was aber an mir liegen kann, der ich doch, wir berichteten, zerebral immer weniger leistungsfähiger scheine, ach…

        Ich meinte – man kommt immer an dieselben Leute; off- und online… heule, heule…

        Wünsche trotzdem ein erquickliches Wochenende, nich‘ wahr!

        • Herr Ösi sagt:

          … Ich meinte – man kommt immer an dieselben Leute; off- und online… heule, heule…

          Vielleicht liegt es daran, dass die Leute gar nicht so unterschiedlich sind, wie wir denken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.