„Knalleffekt“ und „Platzpatronen“ wörtlich genommen…

Neu!!! Jetzt auch Rick mit AK 47! Alter!

K. war kurz davor, enttäuscht zu sein. ‚Leider wird nun auch in dieser Ausnahme-Serie‘, so dachte es in etwa in ihm, ‚das durchgekaute Klischee des vertrottelt laborierenden Halbwissenschaftlers bedient!‘ Herr K. macht ja nichts, außer natürlich das, was er gegessen hat; ihm geschieht alles. Etwas denkt in ihm! Das am Rande!

Zweitens aber hub etwas in K. an, Enttäuschung zu entwickeln, weil K., und mit Sicherheit nicht nur er, Eugene diesen Verrat nicht zugetraut hätte. Aber – siehe! Grandioses Täuschungsmanöver! Der oft und gern suchend und immerhin manchmal findend durch geistige Räume Tappende tarnt sich in inadäquatem Milieu, was Herr K. jetzt gar nicht lustig gemeint hat. Die Serie glänzt, unter anderem, durch grandios überraschende Wendungen der Handlung, aber diese toppt nach K.’s unmaßgeblicher Meinung alle bis hierher zu besichtigenden.

Eugene: Ich ergänzte die Munition um ein Sabotage-Moment, von dem keiner etwas wusste, inspiriert durch Gabriels zweckmäßiger* Unfähigkeit. Und durch ein paar Dinge, die Du mir vermittelt hast, bevor ich Dich vollkotzte. Ergo gab ich eine hübsche Note ‚Pfui!‘ zu einem vollem ‚Kawoom!‘
Rosita: (Nickt freundlich-beifällig-anerkennend, geht einige kurze Schritte beiseite, holt weit aus und verpasst Eugene eine rechte Gerade.) Der war für die Kotze!
Eugene: (Hält sich den Unterkiefer.) Angemessen!

Season 8, Episode 16, ab 32:00. – Die Sprechweise von Eugene scheint übrigens typisch für Schizotype, *hüstel*, siehe Item 4 bzw. Item 8.**

Wie K. nicht anders erwartet hat, wurde ihm während der letzten Umdrehungen des dritten Planeten des Systems per Mental-Funk sinngemäß rückgemeldet, dass er Horrorvisionen hätte, weil er Horrorfilme kiekt. – Ick bin ja ooch nich‘ von hier, wa, Keule!

Geht? Es? Noch? Erstens entwickelt K. auch oder gerade hier diese ihn immer wieder selbst leicht beunruhigende paradoxe Reaktion bei Gewalt- und Horrorszenen. Er kichert, wo von Machern des Streifens Gruseln beabsichtigt war. Usw. Schizo, was soll es.

Zweitens zieht Herr K. den Hut, und auch dies meint er nicht nur witzig, vor diesen Machern des Streifens, insbesondere vor den Maskenbildern. Die müssen doch tagelang an den Beißern gebastelt haben, Alter! Gab es dafür reichlich Preise? Ich bitte darum, dies hoffen zu dürfen!

Schließlich drittens und vor allem aber meint K. in seiner sowohl persönlichkeits- als auch störungsspezifischen Arroganz, dass, wer T. W. D. vornehmlich oder ausschließlich als Horrorserie sieht, nicht viel begriffen haben könnte. K. neigt dazu, den Machern gar Weisheit zu unterstellen, resultierend aus Lebenserfahrung, nicht aus einschlägigen hochschulischen Studien. Ja ja, das sind wieder des neidgelben K. verbissene Sprünge nach den sauren Trauben, ist ja gut bzw. ungut!

Herr K. ist erstaunt, obwohl er es eigentlich besser wissen müsste. Er hat mehrfach Anlauf genommen und ist nicht rein gekommen in die Serie, und nun – zack! Dabei kennt K. diesen Ablauf vom Umstapeln seines Stapels ungelesener Bücher. Beispielsweise hat er Short Stories von Isaac Bashevis Singer etwa 20 Jahre buchstäblich herum geschleppt, um ihn dann als den Meister der Prosa für sich zu entdecken. K. scheint insgesamt eher der frühreife Typ, *hüstel*! Auch dürfte Terra incognita häufig zuerst im eigenem Gehirn sein.

So weit der Klugschiss zum Donnerstag aus der Unterschicht, hier wieder einmal, har har, sich ausdrückend in einer unterdurchschnittlichen Filmrezension eines mittelmäßigen Serienjunkies! Gott ist tot – es lebe die Göttin!

Zum Abschluss aber noch ein wenig kulturelle Umrahmung

PS: Dieses Pfeifen! Ha! Ja, das kennt Herr K.! Diesen Effekt, den niemand erklären zu können oder zu wollen scheint, erlebt das ferngelenkte Medium K. eben wieder sehr ausgeprägt. K. droht, in eigene Traumbilder zu versinken, wie sie wohl jeder kennt beim Einschlafen oder wieder Einschlafen, und wird durch Pfeifen, Klatschen, Knallen und dgl. aufgeschreckt, meist aber durch Pfeifen. Wie geht das denn? Wer soll so was denn machen? K. hat nichts dazu in den Fachbüchern gefunden. Was meint Ihr dazu, liebe diplomierte Fachleutinnen und Fachleute? Nicht!!! So!!! Drängeln!!! Übrigens sagt in 8/15 oder 8/16 eine Frau sinngemäß, dass Leute mit Halbwissen oft gefährlicher wären als die ohne Wissen. Herr K. nimmt das rein, des seiest Du gewiss, herbe Dame Welt!

** Muss es nicht „zweckmäßige“ heißen? – Euer Professor Unrat mit dem großem Rotstift unterm Virtuellenbogen!
** Hier sieht sich K. neuerlich sowohl als Teerahpeut als auch als Fülmrehschissör; wir bitten um Unverständnis!

Dieser Beitrag wurde unter Budenzauber, Tee Vau, Traumtanz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.