Monatsarchive: September 2020

(… m a n c h m a l funzt das…)

(… ich wollte schon lange einmal das Wort „funzt“ anbringen, weil das… äh… recht sehr locker klingt, und hiermit hätte ich nun angebracht; aber das am Rande…) Das Wiederfinden von Szenen, Personen, Landschaften aus den Prüfungsträumen in der sogenannten Realität … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Stadtbild, Traumtanz | Kommentare deaktiviert für (… m a n c h m a l funzt das…)

(… ist das tatsächlich 19 Jahre her…)

Heute vor 19 Jahren, fast genau zu dem Zeitpunkt, an dem ich das hier Gepostete tippe, fand ich mich im Kellerraum des Hauses der ewigen Kindheit wieder, in dem damals zwei PCs für die Klienten standen. Nicht nur ich konnte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Stadtbild | Kommentare deaktiviert für (… ist das tatsächlich 19 Jahre her…)

(… noch immer macht sich niemand Gedanken über Sex  n a c h  der Ehe…)

„Ich arbeite nicht, ich bin Künstlerin!“ (4:12)… Ich bin selten sprachlos, aber an der Stelle war ich es. – Nicht zu früh freuen – nicht lange! – Habe ich ja immer befürchtet, dergleichen ist doch keine Arbeit (?), vergleiche hierzu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatouris-Tic, Netzfunde | Kommentare deaktiviert für (… noch immer macht sich niemand Gedanken über Sex  n a c h  der Ehe…)

(… linke Dinger, Alter…)

Diese hochwertige Aufnahme ist eine selbst gefertigte solche. – Oder so ähnlich… Heute wurde mir Dr. Gysi im Traum erschienen. Muaha. Jetzt wird es hell! Ich neige dazu zu denken, dass so was kommen musste. Ich „zitiere“ ja dauernd dieses … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Traumtanz | 2 Kommentare

(… j e t z t  dreht  K.  v ö l l i g ab…)

Vor einigen Monden habe ich mich im für mich typischem und auch deswegen fast täglich praktiziertem Akt voraus eilenden Gehorsams über meiner Erfahrung nach zu erwartende Rückmeldungen lustig zu machen versucht, bevor sie geäußert wurden. Ich habe quasi, *hüstel*, persifliert, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Schnullifax | Schreib einen Kommentar

… wieder die „ausgeschlossene Wirklichkeit“…

Donnerwetter, heute. Aber sollte es nicht heißen: „… die Mathematik unberechenbare…“? – Der sich hier manifestierende Größenwahn des K. ist störungsspezifisch und kann daher in diesem Kontext vernachlässigt werden. (… ich hatte diesbezüglich ja bereits vor vielen Monden eine Geschäftsidee … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Netzfunde | 2 Kommentare