Monatsarchive: Mai 2020

(… „Ich  m u s s  darüber quatschen!“…)*

Das obere Bild habe ich an Silvester 2014 aufgenommen und hier gepostet, das untere habe ich vor einigen Tagen bei Google-Maps gefunden. Nun fehlt im oberem Bild ’n Stück vom unterem Bild, aber ich bin geneigt zu schwören, dass da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Stadtbild, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

(… weil ich doch „Kuckucknest“ spiele – „im Unbewussten“…)*

Es gab immer Kakao und Kuchen und bunte Teller, manchmal sogar mit Dominosteinen, bei den Weihnachtsfeiern für die Kinder der Angehörigen der bewaffneten Organe im Speisesaal der ehemaligen volkspolizeibereitschaftlichen Kaserne, heute Zentrale Ausländerbehörde, im südlichem, gewissermaßen den horizontalen Strich eines … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Nabelbohrungen | Kommentare deaktiviert für (… weil ich doch „Kuckucknest“ spiele – „im Unbewussten“…)*

(… kleine Details aus dem großem M…)

„Herr Koske, Sie reden zuviel!“ – Ich k-k-kann auch anders…

Veröffentlicht unter Schnullifax, Stadtbild | 2 Kommentare

(… der Traum ist das Leben, Leben ist Traum…)

Siehe auch hier… Fürwahr eine sehr ungewöhnliche Konditionierung in der ersten sozialistischen Stadt, allein, es handelt sich um Überbleibsel der alten Gesellschaft, die wir im Zuge unserer gesetzmäßigen Entwicklung überwinden werden. – Und wenn wir nicht gestorben sind, überwinden wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Fühlosofie, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

(… manchmal kann ich plötzlich ’n bisschen Englisch…)

(…*hüstel*… – wie mehrfach schier spielerisch eingeflochten, ist dieses Hüsteln persönlichkeits-, störungs- und altersspezifisch, nicht jedoch Ausdruck und Ergebnis persönlicher Coronifizierung; wir bitten um Unverständnis…) Tja, es geschehen noch… – hier nun aber entfaltet sich, oder so ähnlich, ein sehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Kabarettung, Netzfunde, Veganymedizin | Schreib einen Kommentar

(… Einführung in die postsozialistische Hirnbiochemie… *hüstel*…)

Gräulich! Die Traumszenerie ist nicht nur in Eisenhüttenstadt, sondern in einer Baracke nördlich des Busbahnhofs, die es gar nicht mehr gibt. Ich bin Schüler unter Schülern, wie ich es dort in dem Bereich tatsächlich war, über den man sich geeinigt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Traumtanz | Schreib einen Kommentar

Was aber lernen wir beim Laufen?

Mehr laufen… Vor allem aber – langsam laufen. Ich habe lange gebraucht zu realisieren, dass es nicht um Rekorde geht, sondern um – durchhalten, dran bleiben, weiter machen; hin und wieder habe ich damit kleine Probleme… Har. Har. – Lachen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nabelbohrungen, Schnullifax | Schreib einen Kommentar

… erzählen Sie mal weiter, ich höre Ihnen immer gern zu…

In jede anständige Tastatur gehört ein wenig Ahornsirup… Äh… – ach so, ja – dies eben oben gepostete antike Sprüchlein fein habe ich heute bei donnerwetter.de gefunden. Des Weiteren vermute ich, dass auch „Die Siedler“ aggressiv machen; siehe Schirmschuss, äh… … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fühlosofie, Netzfunde, Schnullifax | 12 Kommentare

Suche Bücher mit Überblicken über Bücher mit Überblicken über Philosophie

Eine echte Entdeckung! Ich habe den Autoren Siegfried König entdeckt, der Bücher schreibt mit derartigen Überblicken, siehe Headline, aber auch über einzelne Philosophen wie Heidegger, Foucault oder Nietzsche sowie ebenfalls Überblicke bietende Werke zur Entwicklung der deutschen Literatur oder des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Fühlosofie, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

„Ha(a)se tot“. – Psychiater „machen einen Humor“…*

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Budenzauber | Schreib einen Kommentar