Was aber lernen wir beim Laufen?

Mehr laufen… Vor allem aber – langsam laufen. Ich habe lange gebraucht zu realisieren, dass es nicht um Rekorde geht, sondern um – durchhalten, dran bleiben, weiter machen; hin und wieder habe ich damit kleine Probleme…

Har. Har. – Lachen einstellen, nach unten wegtreten! – Die Scheffin sagt, alle zwei Tage Laufen würde reichen, und da auch in mir ein kleiner Befehlsempfänger wohnt… – alles klar!

(… von wegen – ich könne mich nicht kurz fassen… wäre ja noch gelachter…)

***

(„Pinterest“)

PS: Es hat den Anschein, als wäre ich momentan wieder einmal ein bisschen schwul. Das wechselt; als Nächstes ist vermutlich wieder Schlucki dran… – Ach ja, außerdem bin ich größenwahnsinnig, ganz aktuell. Auch soll ich bei der Müllabfuhr anfangen, und auch das kommt höchstens zum fünfzigstem Mal. Na ja – ewig murmt das Grüßeltier…

Dieser Beitrag wurde unter Nabelbohrungen, Schnullifax veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.