In nun völlig bekloppten Zeiten ein Liebeslied fürs Herz. Oder so. Bla.

Das ist aus diesem zum Kringeln schönem Game, wo ich letztens schon von schrub. Oder so. – „Der Klient weicht vor der Herausforderung reifer Bewältigung marktwirtschaftlicher Realität in infantil-histrionische Parallelwelten aus.“ – So isses, Frau Dr. Anna Lyse! Höhö! Ich mache das gleich wieder selbst mit der Interpretation; das spart Energie usw., trallala. – In der Traumprüfung aber kam heute was mit Entsorgung, Wohnungsentrümpelung usw. War ja klar – da arbeitet mein Nachbar! Ja ja, einfacher Arbeiter… – Aber paar Runden drehe ich noch, liebste Budenzauberer!

PS: Man solte Englisch könnin, denn könnte man hier alles richtick haben…

Dieser Beitrag wurde unter Musik, Netzfunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu In nun völlig bekloppten Zeiten ein Liebeslied fürs Herz. Oder so. Bla.

  1. Jau, das macht Laune.

    Es erinnert mich an die bekloppte blog.de-Zeit, als ich mal meinte, ich müsste AWTchen einen Morgentwist vortanzen.

    [youtube https://www.youtube.com/watch?v=4G6rej_ZB6E&w=560&h=315%5D

    • Herr Koske sagt:

      Auch Du verfügst über rhythmisches Empfinden, hoho!!!

      (… wenn man ’ne Weile sucht, findet man die schönen Dinge im Netz… – genau, das war das Wort zum Sonntag, *hüstel*…)

      Gesundheit!!!

  2. Gisela Schall sagt:

    Moin,
    hab mir das „Game“ angeschaut. Ist echt super. Da kann „man“ ja noch was lernen…
    Die musikalische Untermalung gefällt sehr. Cooler Tipp von Dir!

    • Herr Koske sagt:

      Oh. – Das tut mir freuen! – Da sind noch mehr Games, eins immer schöner als das andere, kiekste hier… und online gratis spielen kannst Du das sowie das erste Level des 2. Teils… ich habe nichts Ähnliches gefunden in den Weiten des Web, boah… aber im nächstem Leben werde ich auf keinen Fall wieder Spießer – oder hatte ich das schon gesagt…

      Häff fann!

      • Gisela Schall sagt:

        Oh. – Das sind viele Empfehlungen, das ist äußerst nett von Dir, dankeschön!
        Ich geb zu, ich bin keine Gamerin (nennt man das so, keine Ahnung). Deshalb war ich selbst erstaunt, dass mir das von Dir genannte (siehe in Deinem Blog) so gut gefallen hat. Werde Deine Empfehlungen ab nächster Woche für die Pausen zwischen dem Arbeiten „einplanen“. LG und schönen Abend!

  3. Herr Koske sagt:

    … einmal die Woche bin ich, igitt, nett

    • Gisela Schall sagt:

      … na… das ist doch schon mal was!…
      (…und ich war in dieser Woche die glückliche Gewinnerin…auf´m Blog, versteht sich…)… keine Ahnung ob das so stimmt, aber ich freu mich einfach. Ich bin eben einfach…sich freuen ist auch gesund!

Schreibe einen Kommentar zu Herr Koske Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.