D i e  prekarische Anmache…

„Können sie mir ein bisschen Geld leihen, damit ich Sie zum Kaffee einladen kann?“

(… selber schuld… ich hätte ja in der Schule besser aufpassen können… und so… – im nächstem Leben geht es anders lang…)

PS: Korrekt – das Kind pubertiert… *hüstel*…

Dieser Beitrag wurde unter Aphobongramme, Schnullifax veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.