Das übliche Kontrastprogramm zur Anregung der Durchblutung usw.

Natürlich habe ich schon etwas von Wenzel (und Mensching) gehört. „Gehört“ sogar im doppeltem Sinne. Auch hat mindestens einer von beiden dieses grandios schräge Neonym „DaDaeR“ geprägt, gnihi. Aber dies gar artige Liedchen hat denn doch rein geknallt, Alter! – Ich bin noch nicht ganz abgestorben, ach…

Das dürfte wohl eine der stärksten Szenen in „The Last Of Us“ sein. Das unfreiwillige Pseudo-Vater-Tochter-Duo hat sich wieder einmal den Weg frei geballert und dann ist da plötzlich mitten in der bereits grotesker Weise nicht unschön postapokalyptisch überwucherten Stadtlandschaft eine Herde Giraffen und Ellie ist völlig aus dem Häuschen. Ich kenne das im mehrfachem Sinne gute Stück nur von Spiel-Film sowie, yeah, Runtrough oder Speedrun. Ich habe keine Pleh-Stetschn und für den PC gibt’s das Spiel nich‘, ph!

Coole Entspannungsmusik, wo man sie nicht vermutet. Vom Soundtrack gibt es noch viel bessere Videos, sogar als 10-Stunden-Fassung zum kompletten mentalem Abdriften.

Was es nicht alles gibt! Eigentlich gibt es noch so viel zu entdecken – ich muss mich ’n bisschen hinlegen, *hüstel*…

Dieser Beitrag wurde unter Musik, Netzfunde, Stadtbild veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.