Laufe ich nicht, tun die Knochen weh; laufe ich, tun die Knochen weh…

… also laufe ich (nach einer alten Volksweisheit)…

Morgen in zwei Monaten ist Weihnachten vorbei, aber die Bescherung war schon. Es hatte ein Meeting statt, oder wie man als verhinderter Alt-68er sagt, und es wurde mitgeteilt, dass der Hausbesitzer den Mietvertrag mit dem Trägerverein nicht verlängert, und daher hat es sich am 31.12.2020 ausgeboardinghaust. Habe ich das gebraucht? Ich habe das gebraucht! Brauche ich das öfter? Ich brauche das öfter! Ist das Zufall? – Hören Sie auf mit dem Eso-Scheiß, Herr K….

… ich hatte mich fast ein bisschen eingelassen, fast und ein bisschen, ach… süüüß…

In der Nacht davor konnte ich fast gar nicht schlafen, zusätzlich zu den üblichen mystischen Sperenzchen, die da wer produziert. Zur Zeit ist dieser mindestens seltsame Effekt wieder besonders ausgeprägt, dass die Erlebnisse in den Träumen weitaus intensiver, farbiger, „leuchtkräftiger“ oder was auch immer sind als alles, was ich je erlebt habe in dem Bereich, über den man sich geeinigt hat, dass er die Realität wäre. Dabei nehme ich außer Koffein keinerlei Drogen zu mir…

Ich habe mitten in der Nacht interessante Wohnungsangebote gefunden, natürlich nicht in M, hier habe ich keine Chance, und das habe ich so hergestellt, und gleich am Morgen habe ich eine Bewerbung abgeschickt. Zu diesem Zeitpunkt wussten noch nicht einmal die Teamis von der immobilen Sachlage, ha… Intuition? – Eso-Scheiß! Dergleichen passiert mir ja auch nur in jeder Woche drei bis siebzehn Mal, höhö!

PS: Bla.

Dieser Beitrag wurde unter Nabelbohrungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

47 Antworten auf Laufe ich nicht, tun die Knochen weh; laufe ich, tun die Knochen weh…

  1. Hihi, so geht es mir auch, also mache ich das, wozu ich gerade Lust habe, aber …Laufen, das heißt bei mir Gehen, ist gesünder und zweckmäßiger, aber … da halte ich es wie mein großväterlicher Vorfahr, Landwirt seinerzeit von Beruf: „Warum rennen die Städter so sinnlos durch die Gegend?“ Also muss ich meinem Gehen einen Sinn, oder besser ein Ziel geben, aber gottsverdamminochemol welches?
    Naja, da ich ja keinen „Einholer“ mehr habe, werde ich mal das Nötigste für das Wochenende zum Essen einkaufen. Brauch ich das? Ist egal, vielleicht kriege ich ja noch Appetit und ein bisschen Vorrat kann vielleicht ja nicht schaden.
    Das sind schwierige Entscheidungen und zum anderen quält hier der Fön. Ja, im Norden, da gibt’s den auch.
    Mach’s richtig. Ich wünsch dir ein gefälliges Wochenende.

    • Herr Koske sagt:

      Ha! Grüß Gott, wertes Moorweib aus dem Norden,

      (das mit dem Fön habe ich übrigens immer noch nicht verstanden, aber selbst, wenn ich Eingeborene gefragt habe, waren die sich nicht sicher, ob sie sich sicher sein sollten, aber das ist ja auch nicht so wichtig, Hauptsache Wetter), und ich habe es übrigens nicht aufgegeben, zu wordpress.com wechseln müssen zu wollen, zwecks wenigstens gelegentlicher Kommunikation usw., aber meine Versuche, eines der kostenlosen Themes zu nutzen, waren nicht sehr erfreulich, um das mal milde zu formulieren…

      Ach ja… – das Alter; wir berichteten… *hüstel*…

      … passt schon – ich bin nämlich auch „rum gerannt“, wegen Fresschen; wenn man genau kiekt, findet man auch in „normalen“ Supermärkten veganymedizinische Beiträge, zum Beispiel Ketchup; habe ich erst einmal eingesackt mit dem angenehmen Gefühl, als Verbraucher einen kleinen Teil beigetragen zu haben zur allgemeinen Wohlfahrt… – nochmal *hüstel*…

      Möge das Große Energiefeld auch mit Dir sein!

      Herr Koske

      • Gisela Schall sagt:

        …da Deine Blogbeiträge und die Kommentare öffentlich sind…
        was genau ist in dem veganen Ketchup darinnen?
        Ich dachte, Ketchup sei von Natur aus vegan, weil er aus Tomaten besteht? Ok, in den meisten gekauften…
        „Denn in Ketchup aus der Flasche ist neben Zusatzstoffen wie Emulgatoren und Aromen enorm viel Zucker enthalten. Je nach Sorte finden sich in 100 Gramm Ketchup etwa 17 bis 24 Gramm des kristallinen Dickmachers! Das sind sechs bis acht Stück Würfelzucker. Zum Vergleich: Diese Menge entspricht dem Zuckergehalt eines Schokoriegels (50 Gramm). Wer jetzt denkt, in Bio-Produkten sei weniger Zucker enthalten als in herkömmlichem Ketchup, ist auf dem Holzweg. Auch die rote Soße aus dem Bioladen ist, was ihren Zuckergehalt angeht, nicht gesünder als Ketchup aus dem Supermarkt.“

        Quelle: https://www.smarticular.net/ketchup-herstellen-ohne-zusatzstoffe-und-zucker/
        Ich hoffe, ich habe mit dem Zitieren des Textes nicht gegen das copyright undsoweiter, ist ja in diesem Falle sowas wie ein bisschen Werbung für smarticular.

        • Herr Koske sagt:

          ??? – Waren die schon mal nicht öffentlich? – Egal! – Es geht um Zusatzstoffe usw., um allerlei Chemie sowie „verdeckt Tierisches“. Erst gestern, immer diese Zufälle, habe ich was dazu gelesen. Wenn zum Beispiel beim Brot etwas steht wie „Kann Spuren von […] enthalten“, wobei in […] zum Beispiel Milch, Ei usw. stehen kann, dann kann das allein darauf zurückzuführen sein, dass mit einem LKW erst „was Tierisches“ transportiert wurde und dann was Veganymedizinisches – kein Witz! Dasselbe gilt für Behälter bei der Lebensmittelherstellung- und Verpackung… – Das hat schon was von koscherer Lagerung usw., hähä.

          Auch ist in veganem Ketchup oft Roh-Rohrzucker, der schmeckt tatsächlich besser, das ist keine Einbildung nie nich’…

          Was da im Netz über „Gefahren“ vegetarischer/veganer Ernährung steht, ist der Hammer! Kurz gesagt: vermeiden Sie, Luft zu holen, das kann lebensgefährlich sein! Ist doch alles gequirlte Fäkalie!!! Man muss es einfach ausprobieren, und dann wird man ja merken, wenn man aufwacht und tot ist… *hüstel*…

          In diesem Sinne – sonnigen Sonntag!

          Das Fossil

          • Gisela Schall sagt:

            Moin,
            – klar, sind Deine Blogbeiträge öffentlich. Ich wollte mich aber nicht in ein „Gespräch“ zwischen Dir und Marana „einmischen“ und hab mich dann erst nach einigem Zögern entschlossen, doch etwas zum „Ketchup-Thema“ zu schreiben/fragen.

            Ja nun war meine eigentliche Frage
            „was genau ist in dem veganen Ketchup darinnen?“, also in dem, den Du gekauft hast?
            Warum ich das wissen will, ist, weil es mich echt interessiert. Ich meine, sowas steht normalerweise auf dem Rückenetikett. Ob Du das hier mal veröffentlichen würdest?
            LG und Dir auch einen sonnigen Sonntag – hier belieben die Wolken den Himmel mit Türmen und Bergen zu filigranisieren… mit anderen Worten, es braut sich was zusammen…

            • Herr Koske sagt:

              Beim folgendem Bild – Klick ins Pic macht big, yeah! Wünsche gute Sättigung oder so ähnlich! Ihr B. Eil-Age!

              • Gisela Schall sagt:

                Na Mensch danke!
                Hab mit den Zutaten vom A*i-
                Ketchup verglichen, interessant… !
                Was ich nicht wußte, ist dass die
                Marke „Kim“ -> Nestle…
                https://forum.chip.de/discussion/
                1031206/discounter-enttarnt-
                marken-bei-aldi-als-noname
                Das ist zwar ein älterer Artikel…
                es gibt sogar Bücher über die sogenannten No-name-Produkte.
                Die Preisunterschiede sind teilweise
                enorm. (Ich denke, den nächsten
                Ketchup versuche ich mal in
                Eigenproduktion).
                „Ihr B. Eil-Age!“ ?
                Klingt zeitlos schön… und sehr kreativ! LG

                • Herr Koske sagt:

                  Und freut es mich denn insgeheim, als Mensch wahrgenommen zu werden; mein Command Center ist informiert, diesbezüglich…

                  Ich habe doch echt eingesackt; ich habe noch ’ne Pulle aus einem anderem Supermarkt… aber die (siehe Bild) schmeckt besser… d. h., natürlich nicht die Flasche, sondern der Inhalt…

                  Guten Abend, gute Woche, gutes Leben!

                  Her Koske

                  PPS: Ein „Her“ ist ein kleiner Mann… *hüstel*… sehr frei nach Dr. W. Reich…

                  PPS: Ach ja – das war wieder voll der Ost-Witz, mit B. Eil-Age, im Zusammenhang mit „Sättigung“; was bin ich spritzig-witzig-hitzig! – „Sättigungsbeilage“… nun ja…

                  • Gisela Schall sagt:

                    Dein(e) B. Eil-Age
                    hat meine Phantasie in zeitliche
                    Sphären versetzt,
                    worauf mein Innerstes erwidert hat:
                    „In der Ruhe liegt
                    die Kraft“… nun ja…

                    „Ein „Her“ ist ein kleiner Mann…“
                    …“Ein Einhorn ist ein Fabelwesen“…

                    Guten Wochenstart!

                    • Herr Koske sagt:

                      Das Große Energiefeld möge mit Dir sein!

                      (… okay –„verträumt“ stimmt… hä-ähm…)

                      (… das Bild nochmal in groß unten drunter…)

    • Gisela Schall sagt:

      Deine Tasse?
      Moin!

      • Herr Koske sagt:

        Yes, Sister!

        („… dem Klienten gelingt es immer besser, sich kurz zu fassen…“)

        (… ich habe doch gar nicht die Zivilcourage, fremde Tassen zu fotografieren…)

        • Gisela Schall sagt:

          Das ist – coool! Hi…, hätte ich Dir garnicht zugetraut…
          Guten Schlaf!

          • Herr Koske sagt:

            … verstehe ich – ich traue mir auch nix zu… – „Ooopa?!!!“

            (… das war eine Reimi… – Riminis… – also ein Anklang an etwas Früheres; die Chefin des Wohnheims hatte ihr ganzes Büro mit Einhörnern zugepflastert… und dann sah ich das Teil irgendwo stehen und dachte, man könnte ja, nicht wahr… – sollte man doch, oder…)

            • Gisela Schall sagt:

              … N´Abend…
              ich hab ja mit meiner Äußerung nicht gemeint, dass ich Dir nix zutraue, für mich ist die Tasse in Deinem Zusammenhang erstaunlich.

              Und Du kannst Dir ruhig selbst auch mehr zutrauen! Opa!…

              • Herr Koske sagt:

                Mahlzeit! Mir ist klar, dass Du mit Deiner Äußerung nicht gemeint hast, dass Du mir nix zutrauen würdest, aber ich wollte wieder einmal „einen Humor machen“; ich muss blödeln, damit keiner merkt, dass ich befürchte, eigentlich humorlos zu sein; nach paar Jahrzehnten solchen Trainings hat man schließlich sogar sich selbst überzeugt…

                (… Kommunikation ist immer wieder kompliziert, aber immer wieder stelle ich mich der Herausforderung… oder so… *hüstel*…)

                • Gisela Schall sagt:

                  …und mir ist klar, dass Dir
                  klar ist, dass mir klar ist,
                  klar klar klar…
                  Mahlzeit… auch ich stelle
                  mich immer wieder dieser
                  Herausforderung mit Namen „Kommunikation“.
                  LG

            • Gisela Schall sagt:

              …Re·mi·nis·zenz…
              Anklang an etwas Früheres
              Deine Erklärung gefällt mir besser als das Fremdwort, … versteht „man“ wenigstens ohne im Duden nachschauen zu müssen…

  2. Herr Koske sagt:

    … Geister pflegen sich von Energie zu ernähren… außer bei „Stranger Things“, aber das sind halt Amerikaner, da muss man Verständnis haben…

    (… hier stehen die Häuser alle im Freien…)

    (… kurzes, unmilitärisches Ablachen…)

    • Gisela Schall sagt:

      … Ich kenne zwar stränsche Dinge… das Leben ist schon irgendwie…
      aber „Stranger Things“ … ok hab bei wiki reingeschaut.

      (… hier stehen die Häuser alle im Freien…)
      Kann ich echt nicht toppen…
      (lustiges Lachen… haha)

      • Herr Koske sagt:

        … selbst ich als Universal-Marginal-Person, stattlich unerkannt, werde gelegentlich von dem Verlangen gebeutelt, versonnen, ja, schier spielerisch im Mainstream zu treiben, plätscher, plätscher… allein, erst nach einiger Zeit ward ich gewahr, ach, dass es sich bei „Stranger Things“ um das Teil handelt, wo jetzt überall die Leute drüber sprechen tun… hat aber voll was, die Serie… aaaber (es ist wie im richtigem Leben, es kommt immer ein „aber“) – Mrs. Ryder, endlich wieder einmal lichtspielerisch abgebildet, hier in der Rolle einer wunderbar durchgeknallten Mama, ist am Dienstag 48 geworden… 48!!!… Ist das nicht furchtbar??? Eben war sie doch noch ein dynamisches Frollein! Und sogar Tarantino und sogar Houellebecq haben – geheiratet! Was ist los? Zu Hülfe!!!

        … aber ganz im Ernst – die Serie hat was… das Team der Teens spielt die Profi-Schauspieler fast an die Wand… auch zeigt sich eine grandiose Nachfolgerin von Mrs. Ryder, Mme. Brown… und überhaupt – es kommt noch ’ne Staffel für arme Serienjunkies wie mich… – im nächstem Leben werde ich auf gar keinen Fall wieder Spießer… oder hatte ich das erwähnt…

        In diesem Sinne

        Häff fann!

        Ist eigentlich morgen auch in Macronesien Feiertag? Ich meine, ich könnte ja Mama Google fragen, aber – es geht um Kontakt… Sie verstehen… der arme einsame alte Ost-Koske, ach Gottchen, nee, braucht mehr Ansprache…

        • Gisela Schall sagt:

          …“ANSPRACHE“…

          …einer wunderbar durchgeknallten Mama, ist am Dienstag 48 geworden… 48!!!… Ist das nicht furchtbar???
          Nee, iss es nicht. Denn wenn „man“ keine 48 wird, stirbt man früher… oder später… Meine ganz spezielle Hommage an Halloween. Willkommen Ihr guten Geister, labt Euch, esset und trinket, fühlet Euch wohl, seid uns wohlgesonnen… und Friede auf Erde und so und überhaupt…

          wo jetzt überall die Leute drüber sprechen tun… soso… ich wohne hinter´m Mond, da ist es recht still…

          stattlich unerkannt
          Ja ja… das mit der Ernährung scheint zu stimmen… haha

          -> unauffälliges Delegieren von Tätigkeiten: Ich habe gegoogelt , auch hier darf ich morgen feiern…:
          „Allerheiligen (lateinisch Festum Omnium Sanctorum) ist ein christliches Fest, an dem aller Heiligen gedacht wird, der „verherrlichten Glieder der Kirche, die schon zur Vollendung gelangt sind“, der bekannten wie der unbekannten.“
          Allerheiligen – Wikipedia
          Ich sach jetzt mal nix dazu…

          Alles irgendwie… komisch…

        • Gisela Schall sagt:

          Und wünsche ich Dir heute ein freundliches Allerheiligen, positive Energie. Das Universum möge Dich wohl behüten.
          (…klingt irgendwie … feierlich…) 🙂

  3. Gisela Schall sagt:

    „Und sogar Tarantino und sogar Houellebecq haben – geheiratet! Was ist los? Zu Hülfe!!!
    … Kenne ich nicht, daher… egal… haha

  4. Gisela Schall sagt:

    … aber ganz im Ernst – die Serie hat was… das Team der Teens spielt die Profi-Schauspieler fast an die Wand… auch zeigt sich eine grandiose Nachfolgerin von Mrs. Ryder, Mme. Brown… und überhaupt – es kommt noch ’ne Staffel für arme Serienjunkies wie mich… – im nächsten Leben werde ich auf gar keinen Fall wieder Spießer… oder hatte ich das erwähnt…
    Sehr gute und neugierig machende Beschreibung – na ja, wer kann, der kann! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.