Als ich noch keine hoffnungsvolle Zukunft hinter mir hatte…*

Es ist nicht einfach, mit 58 einen passenden Kinder- und Jugendlichen-Therapeuten zu finden, zumal dann nicht, wenn man wie ich erwägt, seine Heterosexualität behandeln zu lassen… – „Ooopa?!!!“

Ein Kinder- und Jugendlichen-Therapeut, den ich zumindest vom Namen her schon lange kenne, ist Jakob Hein, und ein Buch dieses Dr. med., der auch schreibt, nämlich dieses, lehnte mittelkürzlich unten an der Hauswand, wie denn überhaupt in M., Hauptversammlungsplatz der Bajuwaren, des Öfteren Kartons mit zu verschenkenden Printmedien vor vielen Hauseingängen stehen, so dass sogar täglich vom Murmeltier Gegrüßte wie ich in ihrem Lauf der Dinge gestoppt werden oder so ähnlich.

Das Buch habe ich nicht nur mitgenommen, sondern auch heute gelesen, und ich wurde dabei in unregelmäßigen Abständen von jenen konvulsivischen Zuckungen des Zwerchfells gebeutelt, die man gemeinhin „Kichern“ zu nennen pflegt. Es geht um Erlebnisse des Arztes und Autoren als Jüngling, als der er noch weder verarztet noch geschrieben hat, im Großem Land über dem großem Teich, allerdings vor D. T., und vor allem Big Apple kommt vor, ha…

Ich habe gelernt, unter anderem, dass man sich in Kentucky, wo riesige Rindviecher auf der Weide im Stehen schlafen, vor allem als Spätpubertäter damit vergnügt, diese Rinder umzuwerfen, was denen allerdings gar nichts ausmacht, wie der Autor glaubwürdig versichert, vielmehr sie nach kurzem Buhen und Muhen wieder aufstehen und – weiter pennen… Muahaha.

Im nächsten Leben haue ich als eben in Ehren aus dem aktivem Dienst entlassener Korporal nicht nach Prenzlberg ab, sondern, wir berichteten, nach N. Y. C., des seiest Du gewiss, herbe Dame Welt!

Bla.

PS: Der Song wurde 1986… äh… – released, Alta, und sogleich von sämtlichen Sendern hoch und runter gedudelt.

Dieser Beitrag wurde unter Literatouris-Tic, Musik, Netzfunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.