Textchen (Um wieder einmal ostpreußisch zu suffixieren. Oder so.)

Eine Mini-Miniatur ist hier, und einen Beitrag habe ich bis auf mehr als die doppelte Länge überarbeitet. Mehr war nicht drin, bla.

Das Bild hat nichts mit dem Text zu tun, aber es ist zauberhaft; das Haus befindet sich in der Augustenstraße 105 und steht hoffentlich noch ’ne Weile. – Hatte ich gedacht, und jetzt habe ich, natürlich, etwas dazu gefunden.

(Genau, ich spiele den Urlauber; danke für die Rückmeldung, Ihr macht das schon, ihr Budenzauberer! Ja ja – ‚Einfacher Arbeiter!‘).

Dieser Beitrag wurde unter Ich belle trist, Stadtbild veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.