Monatsarchive: Juni 2019

… is‘ nich‘ doll… es kleckert nur…

Hier. Immer noch keine Dichtung… ‚Er dichtet doch nich‘, er dichtet doch nich’…‘ Bla. Aber hier noch etwas zur Unterhaltung, Erbauung und Belebung für meine völlig zu Recht zahllose Nichtleserschaft… – Möge das Große Energiefeld mit Euch sein! PS: Neues … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ich belle trist | Hinterlasse einen Kommentar

1129 Wörter

… Drei minus, würde ich sagen… Hier. Das Teil ist völlig unausgegoren, aber ich poste es, um mir selbst zu suggerieren, dass ich im Begriff wäre, Ansätze zu erarbeiten, erste Vorstufen von Selbstdisziplin zu entwickeln. Genau – oder so ähnlich! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ich belle trist | Hinterlasse einen Kommentar

1818 Worte – geht so…

Das histrionische Lügenmaul flunkert wieder das Blaue vom Himmel runter, dass es an die Decke spritzt, hier. Allerdings hatte ich schon was „vornotiert“, knapp 500 Wörter, trallala. Schön wäre es, wenn ich endlich flunkern könnte! – Aber wie oft habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ich belle trist | 2 Kommentare

(… Herr K. aus E. kann es einfach nicht lassen…)

‚Sieht nich‘ ein, dissa völlig unbegabt is‘!‘ (O-Ton Mental-Funk). Weil ich gerade dabei bin – nein, ich sehe mich nicht als Rockstar, denn dann würde ich Rockmusik zu machen versuchen; ich laboriere aber an elektronischer Musik, demnach sehe ich mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Soundpic | Hinterlasse einen Kommentar

Der stärkste Beitrag im Creative Writing, den ich kenne…

Tja… Bei Herrn Koske klemmt es wieder, wie immer; nach fünf eigentlich recht gut durchgenommenen Lernheften; es sind nur noch 31, *hüstel*… Hach herrje! Ts ts ts. Aber da ich alles bezahlt habe, d. h., alle neun Monatsraten abgedrückt, wäre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Schnullifax | 8 Kommentare

Es ergeht folgende Weisung an mich (von mir)

Am 01. Juli, Tag der Deutschen Volkspolizei, grün, werde ich endgültig zum Veganymed… Ist das nich‘ ’n tolles Wortspiel? – Ich muss kurz innehalten… So – zur Sache! Ich bin ’n Anfänger, und Anfänger machen Fehler; jedenfalls mehr als geübte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Nabelbohrungen, Veganymedizin | 24 Kommentare

Die guten Erfahrungen „löschen“ die schlechten nicht. Oder so. Bla.

Ein Beispiel, ganz persönlich und persönlichkeits- wie störungsspezifisch, *hüstel*… Vor etwa vierzehn Tagen bin ich, da ich Miriam Meckel in einem Posting erwähnt hatte, auf eines ihrer aktuellen Bücher aufmerksam geworden; „Mein Kopf gehört mir“. Natürlich habe ich einen Ruck … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Bücher, Budenzauber | Hinterlasse einen Kommentar

Die Tage werden wieder kürzer – bald ist die Wiesn, dann Weihnachten…

Aber ich gehe sowieso nicht hin. Wie die Zeit vergeht, ach herrje… ja ja… oje oje oje… ach, ach… – „Hören wir doch auf, über Politik zu reden!“* Und sonst? – Nichts Neues, was sonst… Aber heute Nacht war wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Schnullifax, Traumtanz | 13 Kommentare

(… weitere seltsame Beobachtungen…)

Ich kann nicht anders – vergib mir, herbe Dame Welt! Dass es entschieden etwas mit mir zu tun haben dürfte, wenn ich in ein Buch nicht rein komme, ist mir durch Erfahrungen über Jahrzehnte hinweg durchaus klar, und nun habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Schnullifax | Hinterlasse einen Kommentar

„Alles sehr durchwachsen!“, sagte der zunehmend Entfleischte…

Tja. Na ja… – Eben! Es ist der Hammer! Aber eigentlich hätte ich es wissen müssen! Vor fast genau 18 Jahren hatte ich Gelegenheit, in einer alternativen Gemeinschaft zu hospitieren, und ich habe mich schon gewundert, wie eigentümlich, wenn nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bloghauspost, Nabelbohrungen, Veganymedizin | 4 Kommentare