Kleines Humoorbad der Weltgeistin

Ich bin ja nun Buchhandelshilfsassistentenseniorazubi, und heute aber habe ich – eine Klobrille installiert… Habe ich auch noch nicht gemacht, jedenfalls nicht in diesem Schwierigkeitsgrad, aber ich war eh‘ nicht nur zum Lachen im Keller, sondern auch, weil sich dort die Humandefäkationskabinette befinden.

Ich kann es nur immer wiederholen – auch das Alter hält kleine Abenteuer bereit.

Allein, es liegt was in der Luft, nicht unbedingt im Job, es braut sich was zusammen, scheint mir, und bestimmt nichts Gutes. Wer „Psychologie studiert“, indem er zum Beispiel durch jahrelanges unfreiwilliges Training gelernt hat, an den von Erziehungsberechtigten beim Annähern an die und Öffnen der Wohnungstür sowie beim Betreten der Wohnung erzeugten Geräuschen zu erkennen, ob er Laut geben darf oder unsichtbar werden sollte, spürt dergleichen, des seiest Du gewiss, herbe Dame Welt…

„Wieso sind Sie überzeugt, dass Sie hundert werden?“ – „Die Besten sterben jung!“

In diesem Sinne – Nachti, Nachti, wie Herrn Lehmanns bester Freund Karl zu sagen pflegte…

Dieser Beitrag wurde unter Nabelbohrungen, Schnullifax veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Kleines Humoorbad der Weltgeistin

  1. Herr Ösi sagt:

    Ich gratuliere, wenn ich das darf.
    Da sitzt du nun als Buchhandelshilfsassistentenseniorazubi direkt an der Quelle.
    Hoffentlich von dem Druck befreit, selbst was Lesenwertes schreiben zu müssen, darfst du nach Herzenslust lesen. Und ab und an eine Klobrille. Zum ungestörten Lesen, denke ich, ziehen sich die Kunden gern aufs stille Örtchen zurück. Als Gentleman würde ich hübschen Damen auch mal eine Rolle Papier nachreichen, falls nötig … chchch

    • Herr Koske sagt:

      … oh… hoher Besuch… „Ooopa???!“

      (… Du hast es erfasst – mit Krampf wird es nix mit Krähatief…)

      Ich war seit Wochen nicht mehr in der Bibliothek, hihi…

      Habe Er fann!!!

      • Herr Ösi sagt:

        Hoher Besuch ist nicht ganz richtig … ich schrumpfe und das seit Jahren, warum auch immer. Egal.

        Ooopa???! wiederum passt. Kunststück! bei drei Enkel?

        Jetzt bin ich baff. Ich dachte, du hättest den Laden als Chef übernommen, weil als einziger in dem Saftladen eine Ahnung von Literatur … und Klobrillen, als äh Sahnehäubchen sozusagen, kannst du auch … Die Deppen dort wissen vermutlich gar nicht, wen sie sie da vergrault haben …

        • Herr Koske sagt:

          Sehr geehrter Herr Ö. Sib-Log!

          Nach Rücksprache mit meiner inneren Gruppe bin ich imstande, Ihnen folgende Rückmeldung rückzumelden: wenn man blöde Witze erklären muss, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um saublöde Witze (wobei sich natürlich auch hier wieder die Frage aufdrängt, was das weibliche Hausschwein dafür kann, aber ich will das nicht vertiefen, weil ich meinen Kommentar vor Sommeranfang abzuschließen plane); hoch bezog sich bezüglich dem Problem, dass ostarrichi zu nicht geringen Teilen in den Alpen sich erstreckt, allein, die Alpen sind – oben… Wenn Sie vielleicht verstehen möchten, was ich eventuell gemeint haben könnte, geschätzter Herr?!

          (… wie bereits erst ca. 40 Mal erwähnt, habe ich keine Kinder, aber ja vielleicht Enkel… „Was sind wir wieder spritzig, Herr K.!“…)

          (… ich bin kein Chef nie nich‘ und will keiner nich‘ sein… mehrere Kolleginnen haben sich universitätlichen Exerzitien unterzogen, aber viele von uns Unterschichtlern sind eigentlich aus gutem Hause und jedoch in der Wiege vertauscht worden…)

          In diesem Sinne – Glück auf!

          Herr Koske

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.