Monatsarchive: September 2018

Die Wiesn scheint bevor zu stehen – bei ALDI gibt es Lebkuchen…

Dicht dran! Mein Lebenslauf ist eine Asymptote – im Unendlichen werde ich landen, ach herrje… Ich war ja mal Mathe-Freak – als der Klassenleiter Mathe-Lehrer war. Der deutsche Untertan mit chronischer Chamäleonose (morbus zelig). Natürlich ging es gar nicht um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Nabelbohrungen | Schreib einen Kommentar

Polletick und so was da draußen. Bruchstücke eines Gebrochenen.

Dass noch kein Rechter die Europäische Homöopathie-Bibliothek in Köthen gestürmt hat, im Glauben, die hätte was mit Schwulen zu tun… *** Wieder eine, boah, bin ich postmodern, krasse Enthülle über Trump. Und – ändert sich was? Wird der Mann nun … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Poli-Tic | Schreib einen Kommentar

Symbolische Wunscherfüllung?

Ich habe die Möglichkeit zu einer öffentlichen Lesung. Sie findet in einem Café statt, das mich an ein Ferienlager oder ein Kibbuz erinnert – die langen Tische und Bänke. Die Wiesn war es nicht – sehr witzig, Ost-Koske! An meinem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Budenzauber, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

Meditative und, *hüstel*, Mensch, Ost-Koske, kurative Impressionen…

Scheinbar nichtssagend – und hat doch was! Auch dieses audiovisuelle Kommunikat hat nichts mit dem hier gepostetem Posting zu tun, sondern dient der kulturellen Umrahmung. Ein bisschen Sehnsucht schwingt mit! Warum bin ich nicht da, sondern hier? – Die Flüchtlinge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Budenzauber, Film | Schreib einen Kommentar

(… Greisengemurmel, nicht nach von Rezzori…)

Manchmal entwickle ich sozusagen hinter meinem Rücken eine gewisse Kreativität mit allerdings, was nicht überraschen kann, tragikomischen Zügen. Zum Beispiel hätte mir klar sein müssen, was nach meinem letztem Eintrag und den darin angemerkten Anmerkungen über meine Mutter kommen würde. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Nich‘ lustich…

Ich bin beeindruckt – ohne jede Ironie usw. An einem Abend habe ich das Buch bestellt, am nächstem Morgen war es in der Filiale der Stadtbibliothek meiner Wahl, obwohl es erst sozusagen drei Filialen weiter ausleihbar war. – Es spricht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Bücher, Philosophie | Schreib einen Kommentar

In ihm träumt was. Immer noch und immer wieder. – Oder so ähnlich.*

Prompte Bearbeitung von Tagesresten, deutlich und eindeutig wie lange nicht! Nachdem ich gestern etwas über die WG in G. geschrieben habe, bin ich im Traum dort. Allerdings ist das Haus im Traum auch noch ein anderes als das der WG, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Film, Traumtanz | Schreib einen Kommentar

… hüpf, hüpf… happy, happy…*

* Ein Glück, dass Stefan Heym dieses Chemnitz nicht erleben muss… Bla.

Veröffentlicht unter Musik, Soundpic | Schreib einen Kommentar

„Im Osten gab es keine Psyche!“

Sag‘ ich doch! Die bewussten Vertreter der siegreichen Arbeiterklasse hatten kein Unbewusstes, *hüstel*. Zum letztem Mal derart gelacht habe ich mittelkürzlich bei der neuerlichen Rezeption des audiovisuellen Kommunikats „Deadpool“. Jetzt nicht richtig laut – was sollen denn die Leute denken?! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Philosophie | Schreib einen Kommentar