Politisch unkorrekt!!!

Das Bild habe ich aufgenommen in der Naupliastraße, und das ist Harlaching, Alta… *hüstel*…

Herr Koske, was sind Sie wieder ein rechter Springinsfeld fürwahr! – „Rechts“ ist hier allerdings ausdrücklich nicht politisch gemeint, vielmehr ich politisch nach wie vor extreme Ultra-Mitte bin. Ich habe auch nicht wirklich etwas gegen die CSU, vielmehr jeder nach dem Füllstand seines Maßkrugs selig werden möge oder wie König Fritz Alter sagte. Ich freue mich nur immer wieder, und dies merke ich an ohne Ironie und dergleichen unzeitgemäß zersetzend-möchtegerneintellektuelle Abwehrformationen klassisch-freudvoll analytischer Art, wenn ich im mehrfachem Sinne am Rande derartige kleine Details dieser unserer dynamischen usw. Postmoderne wahrzunehmen nicht völlig unfähig zu sein scheine.

(… eben hat sich Thomas Mann im Grab umgedreht – falls sich jemand über das Knirschen unter der Erde gewundert hat…)

Wie nicht anders zu erwarten, hakt es immer noch ein bisschen mit der Selbststrukturierung. Meine Güte – ich darf echt keinem erzählen, dass ich 57 bin, was mir nicht schwer fällt, weil ich das selbst nicht glaube. „Meine Güte“ ist nur wieder eine Redewendung – selbstredend verfüge ich mitnichten über Güte!

Um aber wieder einmal wenigstens auf eine Art Thema zurückzukommen wenigstens zu versuchen, hier die Mitteilung an meine zahlreiche Nichtleserschaft, dass ich nach einigen Tagen neuerlichen stumpfen Verstummens meine Materialsammlung mit Texten über mein persönliches Präteritum verstohlen erweitert habe, und zwar hier.

Dieser Beitrag wurde unter Bloghauspost, Stadtbild veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.