Monatsarchive: März 2018

Grund- und zielloses Durchkommen. Oder so ähnlich.

Freudlos von Freud erfüllte Fehlleistungen häufen sich, zum Beispiel schreibe ich „Uns so weiter!“ statt „Und so weiter!“. Und so weiter. Ich scheine in der Tat an der Kante – hoffentlich geht das nicht wieder nach hinten los… Bla. – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nabelbohrungen, Philosophie, Poli-Tic | Hinterlasse einen Kommentar

„… nun schon zur Tradition geworden…“

… dass ich mir das zu Ostern und/oder Pfingsten rein ziehe. Alta, krass, boah, lass gehen, mach locka! Ich habe mir auch bereits die ganze Inszenierung gegeben, voll schwul, Mann. Hier versucht der Klient mit Nachdruck, eine geistige Ebene nachzuweisen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde, Philosophie | Kommentare deaktiviert für „… nun schon zur Tradition geworden…“

(… eben…)

Veröffentlicht unter Kommicks | Hinterlasse einen Kommentar

(… wieder bisschen Dinostalgie…)

Veröffentlicht unter Kommicks | Hinterlasse einen Kommentar

(… auch die randständige Persönlichkeit möchte am Großen teilhaben…)

Veröffentlicht unter Kommicks | Hinterlasse einen Kommentar

Nachtrag zum letztem Eintrag

Gewusst wo! Kommt demnächst und ist hier. Ha! Old Ron hat noch Reserven! Dieses Foto hat nichts mit dem Text zu tun, sondern dient, nun schon zur Tradition geworden, wie es in den Organen der DaDaeR hieß, wenn etwas mindestens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Netzfunde | Hinterlasse einen Kommentar

D a s  menschliche Paradoxon – man kann nicht mit Denken sein Geld verdienen*

Diese Doktorarbeit hat sie mit 22 geschrieben, schämen Sie sich, Herr Koske! – Allein, das tue ich fast ständig, und was sollte ich tun ohne meine Schuldgefühle, aber ich muss zwischendurch etwas essen usw. Immer wieder bin ich überrascht, feststellen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Bücher, Philosophie | Hinterlasse einen Kommentar

(… Herr Koske hört immer was*…)

* Frei nach „Herr Lehmann“ – „Herr Lehmann sieht immer was!“ Die Szene im Prinzenbad, Auftritt schöne Köchin Katrin und so weiter, chch. Der sich hier neuerlich manifestierende Größenwahn des K. ist, wir berichteten, störungsspezifisch. Nicht nur Songs, sondern ganze … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde | Hinterlasse einen Kommentar

(… er übt durch das Sammeln von Anfängen…)

Thomas Landen stand vor dem Spiegel im Bad und wurde durch zwei Gedanken davon abgehalten, den Tag wirklich zu beginnen; einmal überlegte er, ob er sich rasieren sollte oder nicht, und ihm fiel der dämliche Witz ein, in dem sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nabelbohrungen | Hinterlasse einen Kommentar

Auch wieder wahr

  Nichts gegen üble Nachrede! Sie macht viele interessanter, als sie sind. Oliver Hassencamp   Fünf Minuten subtile Selbstkritik; es moderierte Bruder Ronaldus. Übrigens gibt es solche Sprüche hier. Hihi. Auch haben wir nun gelernt, wer Hassencamp war. Internet bildet!

Veröffentlicht unter Netzfunde | Hinterlasse einen Kommentar