Monatsarchive: Februar 2018

Kleiner Mittagsklugschiss eines kleinen Mannes

Hat man wirklich Angst vor Anderen? Oder hat man, man, nicht nur ich, Frau Dr. Anna Lyse, Angst vor dem, was der Andere in Einem hoch holt, was er an Eigenem spiegelt, manchmal verzerrt wie im Panoptikum, das man nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Aphobongramme | Schreib einen Kommentar

… sind ja auch nur Menschen…*

„Hier äußert der Klient den Wunsch, im Unbewussten, in die Politik zu gehen, um die Trefferdichte seiner befruchtenden Vorstöße zu optimieren!“ – Wir danken Herrn Dr. Freudlos für die neuerlich erhellende Deutung des Auftretens des K.! Was soll ich ’n … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommicks | Schreib einen Kommentar

… auch ich bin nicht völlig entklatscht und enttratscht…*

* Oder so ähnlich. Im Übrigen finde ich die Braut echt cool, dieser Prinz hat einen Hauptgewinn gelandet. Hä-ähm! Ich bin ja eigentlich auch aus hohem Hause, man hat mich in der Wiege vertauscht! – Ja, ich weiß, dass bereits … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommicks | Schreib einen Kommentar

Ein Wort zu Kant. Weitere Belege störungsspezifischen Größenwahns.

Das ist eine interessante Art Kettenreaktion, die ich in den letzten Tagen immer wieder erlebe; ich greife in neuen Beiträgen etwas auf, was ich in früheren nur angedeutet habe, und das rankt sich so fort. Vortrefflich, das! Bei dieser Gelegenheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Philosophie | Schreib einen Kommentar

Ich ergänze Engels, *hüstel*… – Merkt ja keiner.¹

Natürlich habe ich nicht mitgezählt, aber ich habe das jetzt mehrfach erlebt, oder man hat mir darüber glaubwürdig berichtet, was für mich interessant ist, weil meine Person im letzteren Fall keinen Einfluss auf das Geschehen hatte. Da haben sich Leute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie | Schreib einen Kommentar

Krasser Kreml-Pop, voll schwul, Digga!*

Juri Gagarins „Mein Flug ins All“ war das erste Buch, das ich „fakultativ“ gelesen habe, d. h., freiwillig und außerhalb des mentalen Ertüchtigungsprogramms der Allgemeinbildenden Polytechnischen Oberschule. „Die Katze auf dem Fenster sitzt/lächelt lustig und verschmitzt“, stand in dem Buch. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Netzfunde | Schreib einen Kommentar

… ein Laufhaus ist  k e i n  Fitness-Center…

„Herr Koske, Sie haben eine seltsame Art, die immer bessere Befriedigung Ihrer postsozialistisch-kapitalrestaurativen Bedürfnisse in das infolge anhaltenden Monologs Ihrerseits gar nicht stattfindende Gespräch einzubringen!“ – „Nächstes Thema!“

Veröffentlicht unter Kommicks | Schreib einen Kommentar

Kontaktanzeige eines Philosophiestudenten (28. Semester)

Möchte meine Konfliktfähigkeit verbessern – suche Feinde meiner Weltsicht. Freundliche Klassengegner angenehm, stuhlgangfarben Kostümierte zwecklos. Das ist natürlich Blödsinn, weil man gerade mit denen reden wollen sollte. Hier tut sich das Problem auf, dass sich die Weltanschauung der Rechten durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aphobongramme, Philosophie | Schreib einen Kommentar

Ich bin fast ganz weg von Drogen

Seit mindestens 10 Jahre rauche ich nicht mehr, wobei es bezeichnend ist, dass ich mich nicht an das Jahr beginnender diesbezüglicher Abstinenz erinnern kann. Es war ein 15. Januar, an dem ich von ca. 100 auf 0 Zigaretten herunter gekommen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Philosophie | Schreib einen Kommentar

Wie mir Professor Freud hilft, die Welt zu verstehen (2)

Denken Sie an den betrübenden Kontrast zwischen der strahlenden Intelligenz eines gesunden Kindes und der Denkschwäche des durchschnittlichen Erwachsenen. (Quelle) Ha! Das hat schon Freud „festgestellt“?! Und dann noch derart zugespitzt formuliert? Darf man denn das? Das ist doch der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anna Lyse, Philosophie | Schreib einen Kommentar