Wasservorkommnisse (?) auf dem Mars

Spricht, und also schreibt, man nicht „Wasservorkommen“? Womöglich ’n Karnevalsscherz? – Auch hier zeigt sich wieder der Kleingeist des Kleinbürgers, gewiss! Denn Don Donald will 2028 Amerikaner dauerhaft auf bzw. um den Mond positionieren bzw. postieren, wobei von seinen eigenen diesbezüglichen Ausflugsplänen und der aus ihnen resultierenden erdfernen Verweildauer nirgends die Rede oder Schrift war, und 2028 würde ich 67 werden, und es wird wohl nichts mehr mit meiner Astronautenkarriere, und nun giftet Old Ron heftig, logisch…

Auch hätte ich wissen müssen, dass am Montag die Friseure traditionsgemäß geschlossen haben. Auch heute hatten einige Meisterinnen und Meister zu, wegen Fastnacht.

Morgen aber ist Aschermittwoch und wieder einmal alles vorbei und ich werde aber immerhin das gute Empfinden haben, auf Arbeit mit einer ordentlichen Frisur aufwarten zu können, ha! – Und wie geht das nun weiter?

Vier Tage lang habe ich je 3 Stunden probeweise Bücher sortiert sowie Kollateraltätigkeiten ausgeführt, zum Beispiel den Verkaufsraum gesäubert usw. Gestern und heute war der Laden zu; habe ich es wieder abgefasst, hihi!

Mehrere Kolleginnen haben mich darauf hingewiesen, dass es angebracht und sinnvoll sein könnte, wenn ich bei der Leitung um das nachsuchen würde, was ich ohnehin schon gedanklich vorformuliert hatte, was die Kolleginnen nicht wissen konnten, nämlich um alsbaldige Aufstockung meiner Tagesarbeitszeit auf täglich 6 Stunden, übrigens von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr, was auch wieder primatengeil wäre.

Nun geht aber in diesem Zusammenhang noch ein weiterer Gedanke in mir um, der unter anderem zeigt, wie sehr bereits ich vom faulendem Kapitalismus durchseucht bin; er geht um, denn ich mache ja nichts, mir geschieht nur alles. Ich könnte es doch gleich auf dem erstem Arbeitsmarkt probieren, könnte ich nicht? Der große Sprung wird mir wohl nicht mehr gelingen, wie Mrs. Rowling gewissermaßen sozial an der Kante eine eigene geistige Welt zu entwerfen, ach, heule heule heule.

Meine jetzige ist eine sogenannte MAW-Stelle, wobei man nunmehr zwei Euronen pro Stunde auf die Kralle kriegt; für dieselbe Tätigkeit würde ich jedoch auf den erstem Knuff- und Muchelmarkt 900 bis 1000 Euro eintüten dürfen, Alter. Allerdings dürfte ich wohl kaum auf dem KnuMuMa 1 einen Job als Buchhandelsgehilfe abfassen können, ich undankbare Charakterruine…

Tja… Mal kieken, ob wer kiekt!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.